Menü
  • Kontakt
  • Mein Konto

138 Artikel

Pullover Passformen

Anlässe

Materialien

2999
2999
3599
3599
3599
3599
2999
3599
4599
3999
2999
1999
12900
2599
5999
6999
5999
5999
2599
3999
4999
6999
3999
4999
5999
4999
3999
1999
1999
2599
2999
2999
1799
2999
5999
6999
1999
6999
5999
6999
Bouclé Pullover

Bouclé-Pullover

Der Bouclé-Pullover ist ein Klassiker der Strickmode, der ergänzend zu vielen Trachten für Damen angeboten wird und eine Spielart der traditionellen Trachtenstrickjacke darstellt. Seinen Namen erhält der Pullover durch eine spezielle Gewebeart französischer Herkunft, die grobmaschig wirkt und hierbei an eine Ripsbindung erinnert. Die Fertigung des Gewebes ist bei modischer Bekleidung und Teppichen gleichermaßen etabliert und besitzt einen nostalgischen Charakter, da sie an selbstgestrickte Kleidungsstücke früherer Generationen erinnert.
Früher ausschließlich aus Wolle gefertigt, haben sich heute Materialmischungen mit synthetischen Fasern etabliert, die pflegeleichter und strapazierfähiger sind. Durch die geschlossene Maschenform und die häufige Einbindung eines Futters erweist sich der Bouclé-Pullover als funktionelles Kleidungsstück in den Herbst- und Wintermonaten, der nicht nur in Kombination mit einer Tracht wohlige Wärme zusichert.

Cape

Cape

Das Cape ist ein leichtes und offenes Kleidungsstück, das anstelle eines Pullovers getragen wird und gleichermaßen als Wärmespender und modisches Accessoire fungiert. Ähnlich wie beim Poncho wurde das Cape traditionell als Schutz vor Witterungseinflüssen getragen, in dieser Funktion sind synthetische und wasserabweisende Materialien besonders gefragt.
In der angesagten Damenmode haben sich Varianten wie das Feinstrick-Cape etabliert, bei denen lediglich Passform und Schnitt an den ursprünglichen Charakter der Schutzkleidung erinnern. Gefertigt sind die modischen Capes aus Polyacryl oder Mischungen aus natürlichen und synthetischen Materialien, optische Akzente werden durch den Fransen-Look am Saum oder Designs wie das Jacquard-Muster gesetzt. Im Unterschied zum Poncho ist die Frontpartie des Capes geöffnet und um einen breiteren Ausschnitt ergänzt, so dass es auch als Alternative zur Strickweste ohne Verschließbarkeit durch Knöpfe in der Frontpartie getragen werden kann.

Feinstrickpullover

Feinstrickpullover

Feinstrickpullover verdanken ihren Namen der engmaschigen Verarbeitung feiner Garne, die den Kleidungsstücken eine glatte Oberfläche und damit besondere Eleganz verleihen. Beim Ausschnitt kann es sich um einen klassischen Rundhals-, einen breiteren U-Boot-Ausschnitt mit weitgehend freier Schulterpartie oder um einen V-Neck handeln. Bei der Herstellung von Feinstrickpullovern kommen verschiedene Stoffe wie Polyester, Wolle, Baumwolle, Lyocell oder Viskose zum Einsatz.
Wenn Sie auf eine eng anliegende Passform Wert legen, bieten sich Modelle an, die über einen Anteil an dehnbaren Fasern wie Elastan verfügen. Feinstrickpullover mit Fledermausärmeln zeichnen sich wiederum durch einen legeren, lockeren Sitz im Armbereich aus. Neben unifarbenen Modellen finden Sie im Sortiment auch attraktiv bedruckte Feinstrickpullover mit individueller Note.

Fleecepullover

Fleecepullover

Fleecepullover zeichnen sich durch sehr gute Wärmeisolation bei einem geringen Eigengewicht aus. Sie verfügen typischerweise über eine aufgeraute Oberfläche und fühlen sich zugleich angenehm weich auf Ihrer Haut an. Modelle mit 'Antipilling'-Ausrüstung sind zusätzlich auch verfilzungsfrei.
Zu den weiteren positiven Eigenschaften von hochwertigen Modellen aus diesem Stoff zählen Knitterfreiheit und Elastizität sowie eine wasserabweisende Qualität, die einen leichten Regen gut abhält. Darüber hinaus ist Fleece robust, pflegeleicht und sehr langlebig. Die Kombination dieser Eigenschaften verleiht unseren Pullovern eine optimale Tauglichkeit für den Outdoor-Bereich. Darüber hinaus können Sie sie sehr gut bei sportlichen Aktivtäten und in der kalten Jahreszeit tragen.

Poncho

Poncho

Der Poncho stellt eine Abwandlung des klassischen Damenpullovers dar, der ärmellos und an den Seiten nicht vernäht ist. Seine Ursprünge hat das Kleidungsstück bei den indigenen Völkern Südamerikas, die zum Witterungsschutz ein einfaches Stück Stoff mit lediglich einer Aussparung für den Kopf umlegten. Der wärmende Charakter steht auch bei modernen Ponchos wie beim Pullover im Vordergrund und wird durch Wolle, Baumwolle oder synthetische Fasern erreicht.
Die Anfertigung aus dünneren Stoffen als sommerliches Accessoire ist mittlerweile aber ebenso etabliert, die mit ihrer weit geschnittenen Passform auch zum Kaschieren überflüssiger Pfunde einladen. Zur modischen Besonderheit wird der Poncho durch die Einarbeitung von Flechtmustern oder Fransen am Bündchen, die üblicherweise einfarbige Optik wird von immer mehr Herstellern um zeitgemäße Muster und Designs ergänzt.

Pullover in 2-in-1-Optik

Pullover in 2 in 1-Optik

Pullover in 2-in-1-Optik sorgen für die Besonderheit, trotz des Tragens eines einzigen Kleidungsstücks mehrere Bekleidungsschichten anzudeuten. In der Damenmode erfolgt dies bevorzugt durch das Andeuten einer Bluse oder eines Shirts unterhalb des Pullovers, wobei die Optik durch das Annähen von Stoff am Saum, an den Ärmeln sowie im Kragenbereich entsteht. Bei dieser Optik grenzen sich die verwendeten Stoffe in Farbe und Beschaffenheit kontrastreich voneinander ab, um die modische Finesse auf den ersten Blick erkennbar zu machen.
Bevorzugt getragen wird die 2-in-1-Variante im beruflichen Umfeld und zu gehobenen Anlässen der Freizeit, wo der klassische Damenpullover alleine nicht elegant genug wirken würde oder eine klassische Kombination von Über- und Untergarderobe evtl. zu warm würde. Durch die Anfertigung aus Baumwolle oder robuster Kunstfaser präsentiert sich die Pullover-Variante auch funktionell hochwertig und wird zur idealen Ausstattung für die Herbst- und Wintermonate.

Pullover in Melange Optik

Pullover in Melange Optik

Pullover in Melange-Optik sind eine farbenfrohe Anschaffung, die abhängig vom Material über alle Jahreszeiten hinweg getragen wird. Der Begriff Melange stammt aus dem Französischen und bedeutet Mischung, womit auf die Verarbeitung von Garn aus unterschiedlich farbigen Fasern bei der Herstellung der Pullover verwiesen wird.
Hierdurch entsteht ein abwechslungsreiches und unregelmäßiges Muster, wobei je nach Garn und Gewebe eine Hauptfarbe den Charakter des Pullovers dominieren kann. Sowohl Baumwolle als auch Kunstfasern lassen sich zu Melange-Optiken verarbeiten, die so zum wohligen Wärmespender oder zur lockeren Ergänzung für laue Sommernächte werden. Schnitte, Armlängen und Passformen der Pullover sind ebenfalls abwechslungsreich, optional verleihen halbe oder ganze Reißverschlüsse diesem Damenpullover je nach Modell den Charakter einer Weste oder eines Sweatshirts.

Pullover in Strickjackenoptik

Pullover in Strickjackenoptik

Der Pullover in Strickjackenoptik ist ein geschlossenes und wärmendes Kleidungsstück, dessen Passform und Design sich an klassischen Strickjacken für Damen orientiert. Wesentliches Markenzeichen ist eine geschlossene Frontpartie wie beim herkömmlichen Pullover, auf den eine weitere Stoffschicht mit ganzer oder halber Knopfleiste aufgesetzt wurde. Sie ermöglicht ein geschlossenes oder offenes Tragen des Pullovers im Halsbereich, während an Bauch und Taille die umschließende Form des Pullovers stets erhalten bleibt.
Auch in Chic und Material orientiert sich der Pullover an nostalgischen Strickjacken, was durch einen weiten Halsausschnitt und grobe bzw. feine Strickmaschen im Design ausgelebt wird. Die Variante ist für alle Frauen geeignet, die den modischen Charakter von Strickjacken lieben und beim Tragen nicht die geschlossene und eng anliegende Passform eines Pullovers einbüßen möchten.

Pullover mit Allover-Struktur

Pullover mit Allover-Struktur

Der Pullover mit Allover-Struktur ist ein auffälliges Kleidungsstück, dessen Muster oder Design sich über die gesamte Stofffläche hinweg erstreckt. Während klassische Pullover mit einem einfarbigen Charakter eher dezent wirken und höchstens durch ein aufgedrucktes Bildmotiv für Aufmerksamkeit sorgen, wird die meist mehrfarbige Struktur bei diesen Modellen zu einem echten Hingucker.
Am Saum oder im Kragenbereich werden viele Pullover dieser Machart durch einfarbigen Stoff optisch abgerundet, um einen modischen Kontrapunkt zu setzen. Bei der Zusammenstellung der gesamten Garderobe ist es ebenfalls ratsam, den speziellen Pullover um einfarbige Hosen oder Shirts zu ergänzen. Über Art und Dicke des Materials sagt die äußerliche Struktur nichts aus, wodurch diese Pullover zur sommerlich leichten Ergänzung oder echtem Wärmespender im Winter werden können. Auch der traditionelle Norweger-Pulli stellt eine Spielart der Allover-Optik dar.

Pullover mit Bluseneinsatz

Pullover mit Bluseneinsatz
Pullover mit Bluseneinsatz bieten eine optische Finesse und suggerieren das Tragen einer Bluse als untere Kleidungsschicht, die lediglich durch einen andersfarbigen Stoff am Saum des Pullovers angedeutet wird. Die Variante ist ein klassischer 2-in-1-Pullover, die eine modisch abgestimmte Kombination zweier Kleidungsstücke vorgibt und keine zusätzliche Auswahl einer passenden Bluse notwendig macht.
Farbe und Design der angedeuteten Bluse werden vom Kragen aufgegriffen, der in den meisten Fällen als Rundhals-Ausschnitt gefertigt ist. Bevorzugt getragen wird der Pullover mit Bluseneinsatz im Berufsleben oder zu gehobenen Anlässen der Freiheit, in denen ein Damenpullover alleine nicht festlich genug wirkt. Das Kleidungsstück wird gleichermaßen aus natürlichen oder synthetischen Fasern angeboten und verfügt über eine enge Passform, da sonst die optische Täuschung der angedeuteten Bluse im Bereich der Taille nicht funktionieren würde.

Pullover mit Raglanärmeln

Pullover mit Raglanärmeln

Bei einem Pullover mit Raglanärmeln ist die Schulterpartie in den Schnitt der Ärmel eingeschlossen. Die Naht setzt direkt am Halsausschnitt an und verläuft dann im Bogen bis in den Achselbereich. Ihre Schultern wirken durch die Raglanärmel schmaler, sodass sie sich sehr gut zum Kaschieren dieser Körperpartie eignen.
Da der obere Teil des Rumpfes durch die Raglanärmel umschlossen ist, haben sie auf den Brustbereich bei einem engen Schnitt des Pullovers einen betonenden Effekt. Diese optische Hervorhebung verstärkt sich noch, wenn die Ärmel und das Vorderteil Ihres Pulvers in einem farblichen Kontrast zueinander stehen. Im Shop sind Raglanärmel in den Detailansichten der Pullover jeweils ausgewiesen.

Rollkragenpullover

Rollkragen

Ein Rollkragenpullover zeichnet sich durch einen hohen Kragen aus, der zum Tragen des Kleidungsstücks dann nach unten umgeschlagen beziehungsweise abgerollt wird. Abhängig vom Schnitt liegt der Kragen dabei eng am Hals an oder fällt locker bis in den Schulterbereich. Der Rollkragen bietet einen sehr guten Schutz des Halses vor Wind und Kälte.
Deshalb eignen sich diese Pullover optimal für die Übergangszeit sowie als Teil der Wintermode. Neben einfarbigen Rollkragenpullovern stehen Ihnen in unserem Online-Shop auch Modelle mit attraktivem Karomuster, Streifenmuster und meliertem Vorderteil und Kragen zur Auswahl. Sie können sich zwischen Modellen aus weichem Strick oder aus filigranem Feinstrick entscheiden.

Rundhalspullover

Rundhals

Der Rundhals gehört zu den klassischen Ausschnitten und ist bei T-Shirts, Blusen, Kleidern, Jacken sowie natürlich auch bei vielen Pullovern in unserem Shop anzutreffen. Er lässt sich leicht durch die namensgebende runde Form erkennen und eindeutig vom spitz zulaufenden V-Ausschnitt, vom rechteckigen Karree- sowie vom Herzausschnitt abgrenzen.
Innerhalb der Rundhals-Varianten lassen sich höher und tiefer abschließende Varianten unterscheiden. Ein höherer Abschluss des Ausschnitts hat eine optisch verkürzende Wirkung des Halses zur Folge und ist daher besonders gut für Damen mit einem langen schlanken Hals geeignet. Wenn Sie Ihren Hals lieber akzentuieren möchten, bieten sich Modelle mit einem etwas tiefer abschließenden Rundhals an.

Streifenpulli

Streifenpulli

Der Streifenpulli ist ein Klassiker der Damenmode, bei dem sich zwei oder mehr Farbtöne in Form mehrerer Zentimeter breiter Streifen als Design des Pullovers abwechseln. Weltweit hat sich die Produktion von Pullovern in Längsstreifen etabliert, die eine einfachere Anfertigung des Kleidungsstücks ermöglichen und als angenehmen Nebeneffekt eine verschlankende Optik besitzen.
Streifenpullis aus unserem Sortiment stehen in verschiedenen Materialvarianten zur Auswahl, beispielsweise aus reinem und strapazierfähigem Polyacryl oder als Baumwoll-Mix für einen natürlicheren Tragekomfort. Üblich ist bei diesem Kleidungsstück das passgenaue Fortsetzen der Streifen im Rückenbereich sowie auf den Ärmeln des Pullovers, wobei auf diesen engere Abstände zwischen den einzelnen Streifen üblich sind. Durch ihren modisch auffälligen Charakter ist die Kombination mit einfarbigen Shirts und Hosen empfehlenswert, große Halsausschnitte laden zur Ergänzung von Blusen oder Shirts ein.

Strickpullover

Strickpullover

Ein Strickpullover ist ein eng anliegendes und wärmendes Kleidungsstück für Damen, das mit seinem auffälligen Muster, z. B. beim Cold-Dye-Look, zum absoluten Hingucker der Oberbekleidung wird. Aus reiner Baumwolle oder künstlichen Fasern gefertigt, verbinden Pullover dieser Machart die klassische Strickoptik früherer Generationen mit auffälligen Mustern und Motiven.
Die Cold-Dye-Technik sorgt für aufregende Schattierungen, während der Pullover ansonsten in ein oder zwei Hauptfarben gehalten ist. Durch modische Extras wie einen Rundhalsausschnitt und optisch abgesetzte Bündchen lässt sich diese Pullover-Variante farblich ansprechend um Blusen oder Shirts ergänzen. Wir halten verschiedene Spielarten dieser Pullover bereit, die durch aufgesetzte Strasssteine und ähnliche Verzierungen zusätzliche Akzente setzen. Durch verschiedene Ärmellängen stellen Pullover dieser Art nicht nur eine klassische Winterbekleidung dar, vielmehr ergänzen sie in dünneren Materialvarianten auch Blusen oder T-Shirts in der Sommerzeit.

Sweatshirt mit Frontmotiv

Sweatshirt mit Frontmotiv

Das Sweatshirt mit Frontmotiv ist ein beliebtes Kleidungsstück für Damen, das zu allen Jahreszeiten getragen und zu den Basics der Oberbekleidung gerechnet wird. Wie andere Damenshirts aus Baumwolle oder Polyester gefertigt, werden die meist einfarbigen Sweatshirts um ein aufgesetztes Druckmotiv ergänzt und so optisch aufgewertet. Damit der große Frontdruck ästhetisch zur Geltung kommt, ist das Sweatshirt als oberste Kleidungsschicht zu tragen, beispielsweise in den Sommermonaten ohne Überdecken durch eine Jacke oder Weste.
Neben einem reinen Druckmotiv können Nieten oder Pailletten das Sweatshirt verschönern, was zu besonderen Anforderungen beim Pflegen, Waschen und Bügeln führen kann. Damit das Sweatshirt mit Frontmotiv seine ästhetische Wirkung optimal entfaltet, sollte die restliche Garderobe einfarbig und dezent gestaltet sein, um die Aufmerksamkeit ausschließlich auf das Bildmotiv zu lenken.

Troyer

Troyer

Der Troyer stellt einen besonders robusten und wetterfesten Pullover für Damen dar, der bevorzugt als Freizeitmode in den Herbst- und Wintermonaten getragen wird. Im Unterschied zu anderen Damenpullovern verfügt der Troyer über einen großen Rollkragen, der sich mittels eines Reißverschlusses oder seltener mit Knöpfen öffnen und verschließen lässt.
Traditionell wurde der Troyer aus echter Wolle oder Baumwolle im groben Strick angefertigt, was ihm den Beinamen Seemannspullover verlieh und bevorzugt in Farbtönen wie Marine angeboten wurde. Bei uns lassen sich zeitgemäße Abwandlungen des Troyer aus Polyester und anderen Kunstfasern finden, die besonders strapazierfähig sind und über ein geringeres Eigengewicht als klassische Wollpullover verfügen.
Bei Modellen für Damen wird bewusst auf schlankere Schnitte und Passformen vertraut, wobei der Troyer nichts von seinem wärmenden und schützenden Charakter einbüßt. Für einen optimalen Sitz steht je nach Pullovermodell ein Kordelzug zur individuellen Anpassung bereit.

V-Neck

V-Neck

Der spitz zulaufende V-Neck oder V-Ausschnitt gehört neben dem Rundhals zu den gängigen Ausschnitten, die für viele verschiedene Kleidungsstücke wie Blusen, Kleider, Shirts und Pullover verwendet werden. Grundsätzlich haben V-Ausschnitte einen optisch verschlankenden Effekt der Schulterpartie zur Folge und werden deshalb gerne von Damen mit V-Figur (eher breite Schultern und eher schmale Hüften) gewählt.
Bei einem tiefen und schmalen V-Neck ist der Effekt ausgeprägter als bei breiterem, höher abschließendem V-Ausschnitt. Die Größe der Oberweite hat dabei keinen unmittelbaren Einfluss auf die verschlankende Wirkung. Sofern Sie Ihr Dekolleté betonen möchten, bieten sich der rechteckige Karree-Ausschnitt oder eine breite und tiefe Variante des Diamantenausschnitts als Alternative zum V-Neck an.

Freizeit

Mit dem Pullover in die Freizeit

Freizeitkleidung soll bequem, pflegeleicht und schnell an- und ausgezogen sein. Alles Attribute, die auf Pullover vollständig zutreffen. Darüber hinaus will Frau natürlich auch in der Freizeit modische Akzente setzen. Auch das gelingt mit Pullovern: Ob lässig weit im Schnitt oder figurbetont, unifarben, bunt oder dezent gemustert bieten sie ein weites Feld von Looks für verschiedene Gelegenheiten. Da gibt es warme Wollpullover zum Wandern ebenso wie bequeme Pullis aus leichten Mischgeweben für einen gemütlichen Einkaufsbummel, die Gartenarbeit oder einfach zum Lümmeln vor dem Fernseher.
Bei uns finden Sie Pullover mit Rollkragen, Rundhals- oder V-Ausschnitt, mit langen und kurzen Ärmeln, aus Materialien von Baumwolle bis Leinen. Für die Freizeit suchen Sie sich aus, worin Sie sich am wohlsten fühlen. Übrigens, auch Beziehungszeit zählt zur Freizeit. Dafür darf es dann schon einmal ein Modell aus anschmiegsamer Alpakawolle sein, der die Vorzüge der weiblichen Figur nicht versteckt.

Business

Pullover für die Businesslady

Im Geschäftsleben ist Frau heute nicht mehr auf weiße Bluse und Kostüm festgelegt. Elegante Pullover haben längst Einzug ins Businessoutfit gehalten und können mit Hosen oder Röcken kombiniert werden. In vielen modernen Unternehmen ist der Dresscode heute sowieso eher 'Casual', insofern gehören interessante Pullis dort zur Grundausstattung für Sie und Ihn. Mit Jeans und einem dazu passenden, sportlichen Pullover liegen Sie hier genau richtig.
Dezent in Graustufen gemusterte Modelle machen sich bestens zu dunklem Rock oder Hose, wenn das Businessoutfit eher seriös ausfallen soll. Hier punkten Sie auch mit exklusiven Schnitten, etwa mit Fledermaus- oder Raglanärmeln. Pullover mit modernen, geometrischen Mustern sind im Kreativbereich sehr gefragt. Dort können Sie auch mit den Ponchos und Capes aus unserem Sortiment beeindrucken.

Festlich

Pullover für festliche Anlässe

Auch für festliche Anlässe werden Sie in unserem Pulloversortiment fündig. Gestricktes aus hochwertigen Materialien wie Seide, Leinen oder Alpaka können sich auch auf einer Hochzeit, einer Party oder einem Empfang sehen lassen. Kleinigkeiten machen dabei oft das besondere Etwas aus: Ein Fransenpullover mit überschnittenen Ärmeln wirkt fast wie ein edles Cape. Transparente Strukturen im Oberarm- und Brustbereich schaffen ein geheimnisvolles Flair und machen ein Modell mit Rundhalsausschnitt auch für festliche Gelegenheiten interessant.
In der Rubrik Pullover finden Sie auch lässig geschnittene Feinstrick-Capes, interessant zum Kombinieren mit einer eleganten Bluse, zum kleinen Schwarzen oder Etuikleid. Egal zu welcher Veranstaltung Sie eingeladen sind, mit eleganten Pullovern in verschiedenen Farben stehen Ihnen immer pfiffige Kombinationsmöglichkeiten offen.

Acryl

Acryl gehört zu den bekanntesten Kunstfasern im Modebereich, die sich zu einem leichten und robusten Gewebe verarbeiten lassen. Der Begriff Acryl selbst umfasst eine Reihe von chemischen Substanzen mit unterschiedlichen Eigenschaften, für die Anfertigung von Kleidungsfasern wird ausschließlich das Polyacrylnitril eingesetzt. Abgrenzend zu anderen Kunstfasern besitzt Acryl einen eher wollartigen Charakter und wird hierdurch bevorzugt für Pullover, Westen und Strickjacken verwendet.
Bekleidung aus Acryl erweist sich gegenüber anderen Kunstfasern als knitterarm und pflegeleicht, dennoch liegen fast ausnahmslos Einschränkungen beim Waschen, Trocknen und Bügeln vor. Neben der Anfertigung von Kleidungsstücken aus diesem reinen Material wird Acryl gerne für das Futter von Jacken und Mänteln genutzt, um eine wärmende Funktion mit einem wollig-weichen Materialgefühl zu verbinden.

Alpaka

Die Bezeichnung Alpaka bezeichnet in der Modewelt zwei unterschiedliche Arten von Stoffen, die große Unterschiede in der Qualität aufweisen und deshalb eine genaue Überprüfung je nach Kleidungsstück notwendig machen. Als gängigere Bezeichnung wird Alpaka für die Wolle der gleichnamigen Kamel- bzw. Lama-Art verwendet, die zu einem feinen und edlen Garn verarbeitet und vorrangig für Pullover und andere Strickwaren eingesetzt wird.
Bekleidung aus Alpaka-Wolle präsentiert sich elegant und hochwertig, wodurch sich gehobene Ansprüche bei Wäsche und Pflege ergeben. Zum anderen ist Alpaka eine gängige Bezeichnung für Reißwolle, bei der ältere Textilien zu neuen Garnen verarbeitet werden und die Herstellung vergleichsweise preiswerter Kleidungsstücke ermöglichen. Hierbei bezeichnet Alpaka die Produktklasse mit den kürzesten Stofffasern, so dass sich aus Alpaka ausschließlich Stoffe aus Streichgarn wie beispielsweise Tweed-Jacken fertigen lassen.

Baumwolle

Baumwolle bezeichnet eine Naturfaser, die aus den Samenhaaren des gleichnamigen Malvengewächses hergestellt wird. Die sehr alte Kulturpflanze die ursprünglich in Afrika und Südostasien wuchs, zählt seit Jahrzehnten in der Modewelt zu den wichtigsten Fasern mit einer natürlichen Herkunft.
Geschätzt wird Baumwolle vor allem durch einen sehr weichen Hautcharakter, Stoffe aus diesem Material kratzen nicht und sind durch verschiedene Materialdicken zu allen Jahreszeiten tragbar. Baumwollgewebe verfügt von Natur aus über eine leichte Dehnbarkeit, der Effekt lässt sich durch Beimischung von Elastan und anderen synthetischen Fasern steigern. Das vielseitig einsetzbare und allergikerfreundliche Material bildet die Grundlage von Shirts, Pullovern, Hosen und vielen weitere Kleidungsstücken, die sich als unempfindlich erweisen und beispielsweise für den Trockner oder das Bügeln bei höheren Temperaturen geeignet sind.

Baumwollmischung

Als Baumwollmischung wird das Material zahlreicher Kleidungsstücke bezeichnet, bei denen Baumwolle als natürlicher Stoff genauso wie synthetische Fasern verwendet werden. Im Unterschied zu anderen Mischungen von Geweben nimmt Baumwolle die führende Rolle mit einem Anteil von wenigstens 50 Prozent ein. Als Beimischungen sind vorrangig Polyester, Polyacryl und Elastan beliebt, die Pullovern, Hosen, Jacken & Co. ein geringeres Eigengewicht und einen flexibleren Charakter verleihen.
Durch die Anfertigung von Kleidungsstücken aus einer Stoffmischung lässt sich der Kaufpreis etwas reduzieren, außerdem sorgen beigemischte Fasern wie Elastan für Materialvorteile, die Baumwolle alleine nicht bieten würde. Bei der Wäsche und Pflege sind strengere Auflagen gegenüber reinen Baumwollstoffen zu beachten, wobei Käuferinnen weiterhin auf den naturnahen, langlebigen und robusten Charakter von Baumwolle als Grundmaterial der Kleidungsstücke vertrauen können.

Leinen

Als Leinen werden eine aus Flachs gewonnene Pflanzenfaser sowie das Gewebe bezeichnet, das sich aus dieser Faser weben lässt. Bei der Anfertigung von Pullovern und anderen Kleidungsstücken wird zwischen Vollleinen mit dem Einsatz der Flachsfaser in Reinform sowie Halbleinen unterschieden, das lediglich zu 40% aus Flachs bestehen muss und um Baumwolle ergänzt wird.
Leinen gehörte noch vor 100 Jahren zu den wichtigsten Naturstoffen überhaupt und erlebt seit Kurzem wieder eine Renaissance durch seine Eigenschaft als ökologische und vielseitige Naturfaser. Pullover und andere Kleidungsstücke aus Leinen werden wegen ihres glatten und feinen Charakters geschätzt, wobei der Stoff nicht fusselt und eine lange Lebensdauer zusichert. Wesentlicher Nachteil des Materials ist seine Knitteranfälligkeit, neben Hemden und Blusen sind selbst Pullover aus Leinen nach der Wäsche zu bügeln.

Materialmix

Als Materialmix werden bei Kleidungsstücken sämtliche Stoffe und Gewebe zusammengefasst, die aus zwei oder mehr Fasern unterschiedlicher Herkunft gefertigt wurden. Durch diese Kombination lassen sich verschiedene Materialvorteile miteinander verbinden, beispielsweise die sehr gute Wärmewirkung echter Wolle mit dem robusten und reißfesten Charakter von synthetischen Fasern. Auch das Eigengewicht des Kleidungsstücks, dessen Pflege oder der Kaufpreis werden vom jeweils gewählten Materialmix beeinflusst und ermöglichen den Erwerb von Pullovern und anderen Kleidungsstücken nach individuellen Vorlieben.
Zu den häufigsten Mischungen zählt die Verbindung von Wolle mit Baumwolle als reiner Naturstoff, sowie die Kombination von Baumwolle mit Polyester und anderen Kunstfasern. Eine beliebte Zugabe zum modernen Materialmix ist ein geringer Anteil Elastan, um dem Kleidungsstück einen zusätzlich dehnbaren Charakter zu verleihen.

Nylonmischung

Als Nylonmischung wird ein Gewebe bezeichnet, bei dem Nylon als Kunstfaser mit einem Anteil von wenigstens 50 Prozent vorkommt und um natürliche oder synthetische Beimischungen ergänzt wird. Nylon selbst ist als Handelsname für Polyamid in der Modewelt seit Jahrzehnten bekannt und wurde ursprünglich nur für die Anfertigung von Strumpfhosen verwendet.
Als Nylonmischung gewinnt das sehr feine Gewebe einen festeren und kräftigeren Charakter, so dass aus dem Stoff auch Blusen, Pullover und weitere Oberbekleidung gefertigt werden können. Bei Wäsche und Pflege sind strikte Vorgaben des weiterhin empfindlichen Stoffes zu beachten, wobei dies auch vom Charakter der beigemischten Fasern abhängt. Nylon lässt sich in seiner Reinform und als Materialmischung einfach einfärben und hilft so gerade bei sommerlichen Pullovern beim einfachen Ausleben kreativer Modeideen.

Polyacryl

Polyacryl ist die Bezeichnung einer Kunstfaser, die zur Anfertigung von Pullovern und anderen Kleidungsstücken der Oberbekleidung herangezogen wird. Die Faser besitzt Polyacrylnitril als Hauptbestandteil, das sich als Gewebe durch einen robusten Charakter auszeichnet und einfach einzufärben ist. Im Unterschied zu anderen Kunstfasern werden Pullover oder Blusen häufig zu 100% aus Polyacryl gefertigt, was ihnen ein geringes Eigengewicht und einen angenehmen Tragekomfort verleiht.
Größere Ansprüche stellt die Kunstfaser bei der Reinigung und Pflege, da sie hitzeempfindlich ist und sehr vorsichtig gewaschen und gebügelt werden muss. Das Bleichen und der Einsatz des Wäschetrockners sind bei Kleidungsstücken aus reinem Polyacryl nicht anzuraten und werden auch bei Mischstoffen durch die jeweilige Pflegeanleitung untersagt.

Polyamid

Polyamide sind für ihren zähen und strapazierfähigen Charakter bekannte Kunststoffe, die unter unterschiedlichen Handelsnamen angeboten werden und in der Einzahl als Polyamid vorrangig in der Modefertigung zum Einsatz kommen. Die bekannteste Faser auf Basis von Polyamid ist Nylon, das in früheren Jahrzehnten ausschließlich zur Anfertigung von Strumpfhosen genutzt wurde.
Mittlerweile werden aus Polyamid auch Pullover oder Blusen gefertigt, die einen langlebigen Charakter besitzen und ein einfaches Einfärben der Stofffasern ermöglichen. In Reinform und als Materialmischung zeichnen sich Kleidungsstücke aus Polyamid durch einen leichten und feinen Charakter aus, so dass sie besser für die warmen Jahreszeiten geeignet sind. Wäsche und Pflege gestalten sich einfacher als beispielsweise bei Polyacryl, dennoch sind gesonderte Pflegehinweise beim Trocknen und Bügeln zu beachten.

Polyester

Polyester bezeichnet eine Stofffaser, die ursprünglich auch in der Natur vorkommt und beispielsweise aus Harzen gewonnen werden kann. In der heutigen Modewelt wird Polyester als Grundlage für Pullover und andere Kleidungsstücke fast ausschließlich synthetisch gefertigt, wobei sich sehr weiche und wollige Stoffe umsetzen lassen.
Polyester ist die am häufigsten genutzte Grundlage für künstliche Felle, der flauschige Charakter wird auch bei Pullovern und Strickjacken in diversen Passformen und Schnitten geschätzt. Das Material gehört zu den wenigen Kunstfasern, aus denen Kleidungsstücke zu 100% bestehen können, ebenso etabliert ist die Beimischung von Baumwolle oder anderen synthetischen Fasern. Gegenüber Polyacryl & Co. erweist sich Polyester als pflegeleicht, dennoch sollten der Einsatz des Wäschetrockners und ein zu heißes Bügeln vermieden werden.

Viskose

Als Viskose wird eine etablierte Stofffaser bezeichnet, die halb natürlich und halb synthetisch gefertigt wird. Grundlage von Viskose ist Cellulose, die in sämtlichen Pflanzen der Natur vorkommt und in der industriellen Fertigung vorrangig als Holzzellstoff gewonnen wird. Der Grundstoff wird mittels Natronlauge und anderen chemischen Beigaben im Nasspinn-Verfahren zu einem einzigartigen Gewebe verarbeitet, dessen bekannteste Form als Kunstseide bezeichnet wird.
Dieser feine und elegant wirkende Stoff wird bevorzugt für Pullover, Blusen und Hemden verwendet und zeichnet sich gegenüber echter Seide durch einen robusteren Charakter und eine einfachere Pflege aus. Garne auf Basis von Viskose werden ebenso häufig mit Baumwolle oder synthetischen Fasern vermischt, um zusätzliche, funktionelle Vorteile der jeweiligen Stoffarten für Pullover & Co. auszunutzen.

Wolle

Echte Wolle gehört neben Baumwolle zu den wichtigsten Textilfasern der Modewelt, die einen natürlichen Ursprung besitzt. Grundsätzlich wird als Wolle jede Faser bezeichnet, die aus dem weichen Fell von Tieren gewonnen und als nachwachsender und ökologischer Rohstoff bis heute geschätzt wird. Abhängig von Qualität und Tierart zeichnet sich echte Wolle durch einen sehr warmen und dichten Charakter aus, Pullover aus diesem Material sind eine bevorzugte Wahl für die Wintermonate.
Verglichen mit synthetischen Fasern weisen Wolle und die aus ihr gefertigten Kleidungsstücke einen höheren Wert auf, selbst wenn gängige Materialvarianten wie Schafswolle verwendet wurden. Das Gewebe wird auch zur Fütterungen von Kleidungsstücken aller Art geschätzt und gilt als langlebig und pflegeleicht.

Wollmischung

Als Wollmischung wird bei Pullovern und anderen Kleidungsstücken ein Gewebe aus verschiedenen Materialien bezeichnet, bei denen echte Wolle den größten Anteil bildet. Gerade für Pullover und winterliche Bekleidung ist die Wollmischung eine beliebte Wahl, wobei tierische Wolle in Reinform für ihre wärmenden und robusten Materialvorteile geschätzt wird.
Durch die Beimischung von Baumwolle oder synthetischen Fasern lässt sich das Gewicht des Kleidungsstücks absenken und ein dünneres Gewebe erzeugen, das auch in der Übergangszeit und selbst im Sommer getragen werden kann. Zudem ist reine Wolle als ökologischer und nachwachsender Rohstoff vergleichsweise hochwertig, so dass durch eine Wollmischung der Kaufpreis gesenkt werden kann. Auch die Wäsche und Pflege des Kleidungsstücks gestaltet sich je nach Mischung deutlich unkomplizierter als bei reinen Wollstoffen.