Menü
  • Kontakt
  • Mein Konto

80 Artikel

Passformen

Anlässe

Materialien

Alle anzeigen
1999
2999
1599
2599
4999
3999
3999
2999
5999
4599
4999
6999
4999
3599
5999
2599
6999
7999
4999
4999
5999
3999
2999
1999
3999
5999
7999
7999
6999
3999
2999
2999
3999
6999
6999
2999
5999
2599
1999
1599
1999
10999
11999
Alle anzeigen
Strickjacke

Strickjacke

Die Strickjacke besteht meist aus verschiedenen Wollarten und kann lange oder halblange Ärmel haben. Eine Strickweste ist im Gegensatz dazu ärmellos. Strickjacken eignen sich besonders gut, um mit Blusen, Shirts und Kleidern kombiniert zu werden. Die Schnitte reichen dabei von figurbetont bis lässig weit. Diverse Kragenformen, zum Beispiel Reverskragen, Stehkragen oder Schalkragen, verleihen der Strickjacke eine individuelle Optik, wobei Strickjacken üblicherweise mit einem tiefen V-Ausschnitt versehen sind. Oft werden Jacken mit Rundhals- oder V-Ausschnitt auch als Cardigan bezeichnet. Die Jacke aus Strick kann unterschiedliche Verschlüsse aufweisen: Knöpfe und Reißverschlüsse sind ebenso möglich wie die verschlusslose Variante, die eventuell mit einem Bindegürtel ergänzt wird.

Strickjacken für die warme Jahreszeit sind häufig aus Baumwolle oder Viskose gearbeitet. Für kuschlig warme Modelle kommt dagegen Wolle zum Einsatz. Reine Schurwolle oder pflegeleichte Woll-Mischungen machen die Strickjacke zum unkomplizierten und pflegeleichten Begleiter. Aus Mohair, Alpaka oder Kaschmir gearbeitet, schaffen Strickjacken eine elegante und edle Ausstrahlung.

Cardigan

Cardigan

Ursprünglich war Cardigan nur der englische Name für Strickjacken. Heute unterscheidet er sich von der Strickjacke durch gröbere Materialien und weitere Ärmel. Außerdem sind die Ärmel beim Cardigan oft gerade und der Ausschnitt ist rund und hoch angesetzt. Beide Jacken werden aus Strickwerk gefertigt, jedoch überwiegen beim Cardigan Merino-, Kaschmir- und Seidengarne. Deshalb gelten Cardigans als die eleganteren Strickjacken, die Sie problemlos auch zu festlichen Gelegenheiten tragen können.

Des Weiteren macht der Cardigan durch den geraden Schnitt auf sich aufmerksam, der besonders großen, schlanken Frauen gut steht. Als Verschluss dienen sowohl beim Cardigan als auch bei den Strickjacken und Strickwesten oft die klassischen Knöpfe, doch gibt es auch Modelle mit Reißverschlüssen oder Bindegürteln. Zusätzlich ist die Auswahl bei den Farben und Mustern enorm.

Twinset

Twinset

Das Twinset ist ein echter Klassiker der Damenmode. Im Gegensatz zu Strickjacken und Strickwesten, die als eigenständige Kleidungsstücke getragen werden, besteht das Twinset aus einem Pullover oder einem ähnlichen Oberteil und einer dazu gehörigen Strickjacke. Erstmals präsentiert wurde es in den 1930er Jahren und begründete damit eigentlich den heute noch beliebten Lagenlook. Das Twinset, das zumeist aus zwei gleichfarbigen Kleidungsstücken besteht, konnte sich problemlos in der Mode etablieren. Üblich ist es, dass bei einem Twinset der Pullover etwas enger anliegt, während die Jacke eine Nummer größer ausfällt.

Das Twinset steht für elegante Mode, die gerne auch zu festlichen Anlässen oder im Büro getragen wird. Üblich für die Twinsets sind schlanke Schnitte, die kurz über dem oder am Gesäß enden. Dadurch liegen die Twinsets enger an als normale Strickjacken und betonen Ihre Figur. Doch selbstverständlich gibt es hier, wie bei allen Designs, immer Abweichungen, auch wenn Twinsets mit weiten oder langen Schnitten eher die Ausnahme sind.

Longcardigan

Longcardigan

Cardigan ist die englische Bezeichnung für Strickjacken und Strickwesten. Er bekam seinen Namen vom 7. Earl of Cardigan, James Thomas Brudenell. Der Longcardigan bezeichnet eine etwas längere Strickjacke, die bis auf die Oberschenkel reicht, während der klassische Cardigan am Gesäß endet. Longcardigans sind meist aus Strick und haben oft aufgesetzte Taschen. Zumeist verfügen sie zudem über einen tiefen V-Ausschnitt, es gibt jedoch auch Modelle mit Revers- oder Schalkragen.

Die Ärmel fallen bei Longcardigans meist etwas schmaler aus, da sie einen großzügigeren Schnitt aufweisen als normale Strickjacken, wie z.B. den beliebten A-Schnitt, der etwas weiter fällt, oder Schnitte in Oversize-Optik. Longcardigans sind aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt, wobei Wolle, Woll-Mischungen und Baumwolle dominieren. Kombiniert werden Longcardigans am besten mit leichteren Shirts oder Blusen, um optische Kontraste zu schaffen. Sie passen am besten zu engen Hosen und Jeans oder schmal geschnittenen Röcken.

Strickweste

Strickweste

Die Strickweste ist ein modisches Kleidungsstück, das im Prinzip wie eine Strickjacke, jedoch ohne Ärmel geschnitten ist. Die Westen aus feinem oder grobem Strick können sowohl in der Freizeit als auch im Büro zu schickeren und legereren Outfits getragen werden. Dank ihrer vielseitigen Kombinierbarkeit sind Strickwesten zeitlose Klassiker. Sie passen zu feinen Blusen oder sportlicheren Shirts mit kurzem oder langem Arm. Weite Strickwesten werden auch gerne offen getragen, während tailliert geschnittene Modelle mit Knöpfen oder einem Reißverschluss verschlossen werden. Ärmellose Westen aus Strick sind wahlweise mit V-Ausschnitt, Rundhalsausschnitt oder sogar mit einem kleinen Kragen erhältlich.

Strickwesten gibt es in vielen schönen Designs. Die Auswahl reicht von feinmaschigen Westen aus Baumwolle oder Mischgewebe über Modelle aus Effektgarnen bis hin zu grobmaschigen Westen in rustikaler Optik aus dicker Wolle. Kuschelig warme Westen mit Zopfmuster und Hornknöpfen sind vor allem im Winter angesagt, während in den wärmeren Monaten dünnere Modelle mit Lochmuster getragen werden.

Steppweste

Steppweste

Kaum ein anderes Kleidungsstück ist während der Übergangszeit so beliebt wie die Steppweste. Wenn es für Jacken zu warm, für Pullover oder Blusen aber noch oder schon zu kalt ist, hat die Steppweste ihren großen Auftritt. Gefertigt aus unterschiedlichen Materialien und ebenso unterschiedlich gefüllt, hält die Steppweste schön warm, hält Regen und Wind ab und ist durch ihre Vielseitigkeit ein echtes Kombinationstalent. Da es Steppwesten in unterschiedlichen Designs und Stärken gibt, haben Sie die Wahl zwischen Westen für drinnen und draußen.

Eine leichte Taillierung und die Art der Steppung sind entscheidend für die Passgenauigkeit der Steppwesten. So betonen schmale vertikale, horizontale oder rautenförmige Steppungen Ihre Figur stärker als weiter auseinander liegende Steppnähte. Viele Steppwesten sind mit Eingrifftaschen versehen, die über Reißverschlüsse verfügen. Das macht die Steppwesten auch perfekt für viele unterschiedliche Freizeitaktivitäten. Gleichzeitig werden sie zur perfekten Ergänzung für Strickjacken.

Fleeceweste

Fleeceweste

Fleece wird aus Kunstfasern gefertigt und besitzt unglaubliche Eigenschaften: Das Material ist wärmend, sehr weich, unempfindlich gegen Flecken und behält auch nach zahllosen Wäschen seine Form. Ein weiterer Vorteil der Fleecewesten sind die vielfältigen Farben und Schnitte, die allen Ansprüchen genügen. Zum Beispiel schmiegen sich taillierte Fleecewesten perfekt an den Körper an und bieten Ihnen so einen hohen Tagekomfort. Raffungen, die mal dezent, mal weniger dezent sind, unterstreichen den Schnitt noch.

Des Weiteren sind Fleecewesten einfach perfekt für den Aufenthalt im Freien geeignet. Bequem und weit geschnitten lassen sich die Westen über einen Tunnelzug am Saum ganz individuell anpassen. Dieser Schnitt ist besonders figurfreundlich, denn er passt sich sowohl einer sehr schmalen als auch einer etwas breiteren Hüfte besonders gut an.

Fleecejacke

Fleecejacke

Die Fleecejacke ist nicht nur im Winter ein beliebtes Kleidungsstück, auch bei den Funktionsjacken ist das moderne Material nicht mehr wegzudenken. Gefertigt aus Kunstfasern erfüllen Fleecejacken die unterschiedlichsten Ansprüche, können zum Beispiel auch wasserdicht und atmungsaktiv sein. Des Weiteren sind Fleecejacken weich, anschmiegsam und halten schön warm. Besonderer Pluspunkt: ihre Formbeständigkeit und Farbtreue, die sich auch nach vielen Maschinenwäschen nicht verändert.

Fleecejacken sind oft leicht tailliert geschnitten und enden am Gesäß. Sie betonen Ihre Figur und bieten gleichzeitig durch die verwendeten Kunstfasern auch einen hohen Tragekomfort. Es gibt auch gerade geschnittene Modelle, sie sich besonders gut für den legeren Kleidungsstil eignen. Verschlossen mit einem Reißverschluss bieten viele Fleecejacken die Möglichkeit, die Kragenweite über einen Tunnelzug zu regulieren, so dass das kalte Wetter Sie nicht tangiert. Natürlich bekommen Sie schicke Fleecejacken auch mit Kapuzen und in allen Farben, die Ihnen gefallen.

Feinstrickjacke

Feinstrickjacke

Gefertigt aus einer feinen und eher dünnen Wollmischung präsentiert sich die Feinstrickjacke in verschiedenen Schnitten. Besonders beliebt ist die lange Version. Mit einem eleganten Schalkragen kann die lange, gerade geschnittene Jacke besonders gut zu Jeanshosen getragen werden. Etwas kürzer und leicht tailliert betont die Jacke die Figur und wirkt sehr sportlich.

Für einen eleganten Auftritt eignet sich eine Feinstrickjacke besonders gut, die zwar tailliert ist, aber über das Gesäß hinaus reicht. Ein Hauch Glitzer oder ein leichter Schimmer im Material und schon haben Sie eine feine und leichte Jacke. Sehr leger wiederum sind die kürzeren und etwas weiter geschnittenen Modelle. Verschlossen mit klassischen Knöpfen passen diese Designs hervorragend zu den unterschiedlichsten Anlässen.

Druckstrickjacke

Druckstrickjacke

Moderne Techniken erlauben es, auch Strickwaren zu bedrucken. Dabei werden die Textilien zunächst gestrickt und anschließend mit Mustern und Motiven bedruckt. Es entsteht eine besonders interessante und einzigartige Optik. Die Auswahl an Druckstrickjacken ist breit und reicht von luftigen und leichten Jacken zum Überziehen für den Sommer bis hin zu wärmeren Strickjacken aus Wolle.

Bedruckte Strickjacken werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, meist handelt es sich um Mischgewebe aus synthetischer und natürlicher Wolle. Polyacryl gibt der Wolle die nötige Spannkraft und macht sie pflegeleichter, während natürliche Materialien wie Baumwolle oder Schurwolle für einen hohen Tragekomfort und Atmungsaktivität sorgen. Druckstrickjacken sind in vielen Designs und Schnitten erhältlich. Elegante, tailliert geschnittene Strickjacken mit schönen Drucken sind ebenso zu finden wie weite, lange Jacken. Besonders angesagt sind folkloristische Muster und grafische Muster im Retro-Look. Doch auch Blumenmuster und Animal-Prints liegen im Trend.

Offene Strickjacke

Offene Strickjacke

Natürlich gibt es die beliebten und praktischen Strickjacken nicht nur mit Knöpfen oder Reißverschlüssen. Besonders beliebt sind auch offene Strickjacken, die mal lässig, mal elegant getragen werden können. Offene Strickjacken gibt es in den unterschiedlichsten Längen und Materialien. Lange, leicht taillierte Strickjacken betonen die Figur und lassen Sie etwas kleiner wirken, als Sie sind. Kurze Strickjacken, die am oder über dem Gesäß enden, sind daher perfekt für zierlichere Damen.

Ein ganz besonderer Clou bei offenen Strickjacken sind Jacken mit Wasserfallkragen. Leicht und locker fallend erzielen sie den Eindruck eines größeren Brustumfangs. Übrigens gibt es auch Jacken mit kurzen Ärmeln, die besonders gut zum Lagenlook passen, während die Strickjacken mit ein wenig Lurex schön glänzen und auch zu festlichen Outfits gut passen. Ausgefallen sind auch die Strickjacken, die hinten länger sind als vorne. Sie halten nicht nur den Rücken schön warm, sondern sind auch ein echter Blickfang.

Strickcape

Strickcape

Ein Strickcape muss nicht zwingend aus Wolle sein, es kann auch aus Kunstfasern, Baumwolle und natürlichen Seidengarnen gefertigt werden. Abhängig von den verwendeten Materialien ist so ein Strickcape feiner und dünner oder robuster und wärmender. Woll-Mischungen aus Kaschmir sind zum Beispiel wunderbar für Strickcapes, die Sie im Winter auch draußen tragen können. Gestrickte Capes sind echte Blickfänge, denn sie haben Struktur und passen sich wunderbar der Figur an. Gleichzeitig schmeicheln sie, sind lässig in der Tragweite und damit unglaublich bequem.

Lange Strickcapes schmeicheln im Übrigen großen Frauen ganz besonders, da sie optisch ein wenig kleiner machen. Wenn Sie nicht ganz so groß sind, sollten Sie auf ein Strickcape mit zusätzlichen Fransen verzichten und lieber einen geraden Abschluss wählen, damit das Cape seine streckende Wirkung entfalten kann. Schließlich muss ein Cape nicht bis auf die Oberschenkel reichen, auch die kürzeren Modelle begeistern mit ihrem Look und dem hohen Tragekomfort.

Wollcape

Wollcape

Das Wollcape ist einfach ein Must-have, nicht nur für den Herbst oder den Winter. Leger und weit geschnitten, edel durch die verwendeten Materialien sind die Figurschmeichler einfach unverzichtbar. Der Unterschied zwischen einem Cape und einem Poncho besteht übrigens darin, dass Capes tatsächlich nach einem Schnittmuster gearbeitet werden. Denn ein Cape lässt sich vorne schließen, besitzt entweder Ärmel oder Armausschnitte und einen Kragen. Wollcapes sind da keine Ausnahme, sie passen wunderbar zu allen Gelegenheiten.

Ein Wollcape lässt sich drinnen genauso gut tragen wie draußen. Je nachdem, wie dick der Strickwirk ist, ist das Cape eher leicht und elegant oder auch kuschelig warm. Wollcapes haben den großen Vorteil, dass sie weder im Brustbereich noch bei starken Oberarmen einengen. Ist das Wollcape etwas länger geschnitten, verbirgt es natürlich auch besonders geschickt die ein oder andere Problemzone. Und als Onesize-Modell passt ein Wollcape jedem Figurtyp und Sie können es ganz einfach kombinieren.

Strickmantel

Strickmantel

Der Strickmantel ist ein echter Modeklassiker, der sich zu allen Outfits kombinieren lässt. Strickmäntel sind im Prinzip Strickjacken, die im Schnitt und in der Länge einem klassischen Mantel gleichen. Sie werden als Überjacke über einer Bluse, einem Shirt oder einem Pullover getragen. Es gibt sowohl elegante Mäntel aus Strick wie auch sportlichere Modelle. Besonders dicke, warme Jacken aus Strick halten auch an kühlen Wintertagen schön warm. Für eine bessere Isolierung sind einige Modelle innen sogar mit Fleece und anderen Materialien gefüttert. Dünne, grobmaschige Strickmäntel aus Baumwolle oder Polyacryl hingegen sind ein leichter Überwurf für Frühjahr und Sommer.

Strickmäntel gibt es in vielen Designs. Weit geschnittene Mäntel im Oversize-Look passen besonders gut zu schmal geschnittenen Hosen. Aber auch klassische, taillierte Mäntel aus Strick mit oder ohne Taillengürtel sind in vielen Varianten zu finden. Den Strickmantel gibt es sogar als Kapuzenmantel, die Kapuze verleiht dem Kleidungsstück dabei einen sportlicheren Touch.

Häkeljacke

Häkeljacken

Häkeljacken und Strickjacken haben die Gemeinsamkeit, dass sie aus den gleichen Materialien gefertigt werden. Üblicherweise handelt es sich dabei um Baumwolle, Wolle oder um Woll-Mischungen. Besonders edel sehen Woll-Mischungen aus, die Lurex oder Seidenanteile haben und so den Häkeljacken einen edlen Schimmer geben. Der Unterschied zwischen der Häkeljacke und der Strickjacke ist natürlich die Herstellung. Wann zum ersten Mal gehäkelt wurde, ist nicht belegt, doch es ist eine jüngere Technik als das Stricken. Beim Häkeln entstehen bewusst Öffnungen, die sich mit ein wenig Geschick zu wunderschönen Mustern verarbeiten lassen.

Das ist auch der Vorteil der Häkeljacken. Denn tatsächlich sind Häkeljacken kuschelig weich und warm, obwohl sie gewollt löchrig sind. Allerdings werden sie häufiger im Haus getragen als draußen, während Strickjacken auch gerne in der Übergangszeit außerhalb des Hauses getragen werden. Häkeljacken fallen locker, schmeicheln der Figur und können selbstverständlich in den unterschiedlichsten Farben, Stilen und Designs gearbeitet werden. Ähnlich wie bei einer Strickjacke lässt auch die Häkeljacke keine Wünsche offen.

Häkelweste

Häkelwesten

Häkelwesten sind wie Häkeljacken, nur ohne Ärmel. In ihrer Herstellungsart ähneln sie den Häkeljacken, durch die feine Technik können sie wunderschöne Muster und tolle Designs aufweisen. Ob mit Fransen, locker gehäkelt oder mit festen Maschen, von aufwendig bestickt bis einfach gehalten gibt es Häkelwesten in den unterschiedlichsten Varianten. Sie lassen sich gekonnt mit Blusen und leichten Shirts kombinieren und schaffen sommerliche Outfits mit romantischem Touch.

Häkelwesten werden wie Häkeljacken meist aus Baumwolle, Wolle oder Woll-Mischungen gefertigt, mitunter werden aber auch feinere Garne verwendet.

Wickeljacke

Wickeljacke

Die Wickeljacke kann – gefertigt aus den unterschiedlichsten Materialien – sowohl edel und vornehm als auch lässig und leger sein. Das Herausstellungsmerkmal der Wickeljacke ist natürlich die Passform. Während Rücken und Ärmel wie normale Jacken geschnitten sind, sind die Vorderpartien asymmetrisch geschnitten. Ganz nach Geschmack werden sie eng oder locker um den Körper gewickelt und lassen sich problemlos in der Weite korrigieren.

Eine Möglichkeit eine Wickeljacke zu schließen, ist ein Gürtel, der über der Jacke getragen wird. Eine andere und häufigere Möglichkeit sind Bänder, die links und rechts an den Seitennähten angebracht sind, und die die Enden der Vorderpartien jeweils auf der anderen Seite festhalten. Dieses System ist so genial wie einfach, denn damit lässt sich eine Wickeljacke problemlos um gleich mehrere Größen in der Weite verstellen und ist so für alle Figurtypen perfekt geeignet. Besonders kleine Problemzonen können damit geschickt kaschiert werden.

Strickjacke

Freizeit

Mit aparten Strickjacken und Strickwesten setzen Sie in Ihrer Freizeit Ihre Weiblichkeit gekonnt in Szene. Pflegeleichte und kuschlige Strickjacken sorgen für die richtige Portion Gemütlichkeit, mit Feinstrickjacken und kurzen Jäckchen verleihen Sie Ihrem Stil das gewisse Etwas und schaffen einen Hauch von Eleganz. Mit ausdrucksstarken Farben setzen Sie Akzente und verbreiten mit mondänen Mustern gute Laune bei jedem Anlass.

Uni oder en vogue farblich abgesetzt, zeigen Sie Ihr Gespür für Mode und genießen damit Ihre Freizeit in vollen Zügen. So oder so: Strickjacken und Strickwesten sind wahre Kombinationsmeister und passen zu Shirt und Top ebenso wie zur Bluse oder über eine Tunika. Schick und modisch, ohne auf Tragekomfort zu verzichten, machen Sie damit immer eine gute Figur.

Longcardigan

Business

Edel und elegant sind Strickjacken für Ihre Geschäftstermine. Betonen Sie auch im Beruf Ihre Weiblichkeit und wagen Sie ein wenig Abwechslung zum klassischen Blazer. Ob mit Feinstem aus verschiedenster Wolle oder Kaschmir, in strahlenden Farben oder in apartem Schwarz, bezaubern Strickjacken und Strickwesten zu eleganten Business Hosen oder Bleistiftröcken. Dabei sind sie noch pflegeleicht und bieten hohen Tragekomfort.

Unterstreichen Sie Ihre Professionalität im Beruf mit exquisiten und opportunen Strickjacken – damit sind Sie für jeden beruflichen Anlass und jede geschäftliche Besprechung perfekt gestylt. Zeigen Sie Geschmack, Stil und Ihren modischen Anspruch und kreieren Sie damit fashionable Kombinationen, die Ihren Gegenüber überraschen.

Festlich

Festlich

Ob mit kurzen Ärmeln, langen Ärmeln, unifarben oder modisch gemustert, mit stilvollen und eleganten Strickjacken und Strickwesten punkten Sie auch bei festlichen Anlässen. Aus hochwertigen Materialien, pflegeleicht und mit hohem Tragekomfort betonen Sie Ihre Weiblichkeit auf besondere Art und Weise und bieten für Feierlichkeiten eine willkommene Alternative zu Blazern und Blousonjacken. Glamouröse Details wie Pailletten oder Glitzer sorgen für aufregende Akzente und den Glanz-Faktor.

Strickjacken und Strickwesten zeigen eben auch bei festlichen Anlässen ihr Talent als Alleskönner und schaffen souveräne und feierliche Outfits, mit denen Ihnen Aufmerksamkeit gewiss ist. Ob zu elegantem Rock, fließendem Kleid oder schicker Hose lassen sie sich stets perfekt kombinieren und sind dabei edel und zugleich bequem.

Steppweste

Outdoor/Sport

Perfekte Begleiter für Sport und Outdoor-Aktivitäten sind funktionale und pflegeleichte Strickjacken und Strickwesten. Besonders aus atmungsaktiven Materialien bieten sie hohen Tragekomfort und sorgen dabei auch für einen angesagten Look. Über Shirt oder Top getragen, sind Strickjacken aus Polyester oder Baumwolle leicht und praktisch und bieten Ihnen maximale Bewegungsfreiheit.

In strahlenden Farben, mit oder ohne Muster, auffällig oder schlicht, sind Strickjacken und Strickwesten optimal mit Ihrer Outdoor- und Sportkleidung kombinierbar. Damit können Sie Ihre Aktivitäten ungestört genießen. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind unkompliziert und überzeugen durch ihre perfekte Passform.

Wolle

Bereits die Germanen wussten die Eigenschaften von Schafwolle zu schätzen. Bis heute zählt Wolle zu den Favoriten für erstklassige Strickwaren. Die Naturfaser ist wärmeregulierend, hautsympathisch und gibt Feuchtigkeit nach außen ab. Mode mit Wolle ist darum ganzjährig tragbar und ein Garant für angenehmen Tragekomfort.

Wollqualitäten unterscheiden sich in Bezug auf Feinheit, Kräuselung und Glanz. Beimischungen wie Mohair oder Kaschmir schenken Strickmode eine kuschelige Haptik. Synthetische Fasern wie Polyester erhöhen die Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit von Kleidung aus Wolle.

Baumwolle

Baumwolle zählt zu den am meisten verwendeten Naturfasern weltweit. Hautsympathisch, saugfähig und angenehm kühl auf der Haut sind Strickwaren aus Baumwolle bei warmen Temperaturen ein Garant für hohen Tragekomfort. Viele Strickjacken und Strickwesten besitzen einen Baumwollanteil. Diese Oberteile sind ausgesprochen komfortabel und pflegeleicht.

Zur Optimierung ihrer Eigenschaften wird die strapazierfähige Pflanzenfaser gerne mit anderen Fasern gemixt. Elasthan schenkt Baumwollkleidung wie Westen aus Jersey Formbeständigkeit und Elastizität. Hightech-Garne lassen Pullover oder Jacken aus Baumwolle schneller trocknen.

Alpaka

Alpaka, "das Gold der Inkas", stammt von einer Schafkamelart, die im Hochland der peruanischen Anden beheimatet ist. Seidig weich, wärmend und mit natürlichem Glanz veredelt Alpakawolle zeitlose und trendige Strickjacken und Strickwesten.

Bei Kälte speichert die innen hohle Alpakafaser Körperwärme besser als jede andere Wollart. Bei warmen Temperaturen wirkt Alpaka wärme- und feuchtigkeitsregulierend. Die hochwertige Faser findet sich meist als Beimischung zur Verbesserung der Trageeigenschaften von Wolle, synthetischen Fasern oder Viskose. Die exquisiten Strickjacken und Strickwesten sind damit für Sommer und Winter perfekt geeignet.

Viskose

Garne aus Viskose sind meist leicht, fein, gleichmäßig und leicht glänzend charakterisiert. Sowohl die Optik als auch die Haptik erinnert oft an Seide. Für die synthetische Herstellung von Viskose werden natürliche Rohstoffe wie Bambus oder Buchenholz verwendet. Daraus ergeben sich ein angenehmeres Tragegefühl und eine bessere Hautfreundlichkeit als beispielsweise bei reinen Kunstfasern. Dank der edlen Textur des Materials, das auch als Rayon oder Kunstseide bekannt ist, harmonieren viele Strickjacken und Strickwesten auch mit der Businessgarderobe oder der Abendmode. Leichte Viskose bringt den Träger nicht so schnell ins Schwitzen und ist bei Strickjacken für den Sommerabend oder Strickwesten für die Übergangszeit ideal.

Polyamid

Die Kunstfaser Polyamid gehört seit Jahrzehnten zu einer der beliebtesten Textilfasern. Nicht nur in der Funktionswäsche, sondern auch beispielsweise bei Dessous wird Polyamid verarbeitet. Die Faser ist leicht, reibungsresistent und vielfältig einsetzbar. Unter anderem wird es auch zu einer Wolle-gleichen Faser verarbeitet und kann ganz einfach in unterschiedlichen Farben eingefärbt werden.

Diese Eigenschaften sowie die Griffigkeit, Zähigkeit und Festigkeit machen Polyamid nicht nur bei Sportkleidung zur ersten Wahl. Denn Strickjacken, die aus Polyamid gefertigt wurden, können ganz einfach in die Waschmaschine gegeben werden.

Leger, lässig, sportlich oder elegant: Strickjacken und Strickwesten aus Polyamid halten warm, sind pflegeleicht und lassen sich zu allen Anlässen tragen.

Polyacryl

Polyacryl ist leicht, formbeständig und pflegeleicht. Seit über 70 Jahren sprechen viele Vorteile für den Einsatz von Polyacrylfasern in der Bekleidung. Unter anderem lässt sie sich gut mit Wolle mischen, weil sie sich selbst Wolle-ähnlich anfühlt. Auch die Bauschfähigkeit der Polyacrylfaser ist enorm, was ihr wärmende Eigenschaften verleiht. Außerdem sind Polyacrylfasern ungewöhnlich lichtbeständig, halten die Form und trocknen schnell.

Dazu gesellt sich die Pflegeleichtigkeit von Polyacryl. Selbst bei zahlreichen Wäschen in der Waschmaschine verliert Kleidung aus Polyacryl nicht ihre Form und Farbe. Die Faser ist einfach unverzichtbar für moderne Kleidung.

Elasthan

Elasthan, das vergleichsweise zu den neueren Errungenschaften der Textilwirtschaft zählt, ist auch als Spandex und, mit der entsprechenden Verarbeitung, als Lycra bekannt. Die chemisch hergestellte Faser zeichnet sich durch ihre Festigkeit aus, lässt sich gut einfärben und kann um ein Vielfaches gedehnt werden.

Insbesondere bei Strickjacken und Strickwesten kann die Kombination von Elasthan mit anderen Materialien vorteilhaft sein. Durch die Kunstfaser wird das Kleidungsstück formbeständiger, strapazierfähiger und passgenauer. Zum Beispiel treffen Sie bei figurbetonten Strickjacken und Strickwesten häufiger Elasthan in den Materialangaben an. In der Regel genügt ein geringer Anteil von Elasthan, damit das Mischgewebe deutlich elastischer wird und eine Damenstrickjacke die Silhouette einer Frau ansprechend akzentuiert.

Leinen

Schon lange vor der industriellen Herstellung von Textilien wurden die pflanzlichen Fasern vom Flachs für das Design von Kleidungsstücken verwendet. Diese lange Tradition und die bedingte Eignung für das Färben verleihen sowohl den Garnen als auch den Strickjacken einen ursprünglichen Charme. Abhängig vom Schnitt und der Verarbeitung ergibt sich daraus eine puristische Eleganz oder ein sehr natürlicher Look.

Leinen ist vergleichsweise unelastisch, nimmt Feuchtigkeit schnell auf und wirkt kühlend. Deshalb empfehlen sich Strickjacken und Strickwesten aus Leinen vor allem in den Sommermonaten. Wenn beispielsweise eine weichere Textur gefragt ist, verwenden Designer Halbleinen, für das Fasern vom Flachs und von der Baumwolle verwendet werden.

Baumwoll-Mischung

Durch die Mischung von Baumwolle und Kunstfasern wie Polyester und Elasthan behalten Kleidungsstücke nicht nur ihre Passform. Auch Muster und Drucke bleiben lange Zeit farbkräftig und klar wie am ersten Tag. Bei Baumwoll-Mischungen behält die Farbe länger ihre Leuchtkraft, die Form bleibt stabil, und durch das perfekte Zusammenspiel der verschiedenen Ausgangsmaterialien sind beste Trageeigenschaften gegeben.

Durch das Mischgewebe sind Strickjacken und Strickwesten aus Baumwoll-Mischungen die idealen Begleiter für Urlaub und Freizeit. Sie können einfach gewaschen werden, trocknen schnell und sind knitterarm.

Woll-Mischung

Die Vorteile einer Woll-Mischung liegen auf der Hand: Sie dürfen sich auf alle Vorteile freuen, die Ihnen die Naturfaser Wolle bietet. Dazu kommen verbesserte Wasch- und Pflegeeigenschaften. Wolle nimmt Körperfeuchtigkeit auf, der Kunstfaseranteil transportiert sie schnell von der Haut nach außen. Das Kleidungsstück wärmt, sorgt aber gleichzeitig für angenehme Durchlüftung.

Woll-Kunstfaser-Mischgewebe sind leichter als Kleidungsstücke aus reiner Wolle. Das macht sie zur idealen Reisekleidung, umso mehr, als durch die Trageeigenschaften der optimale Wärmeausgleich und Kälteschutz geboten wird. Knitterarm sind Strickjacken und Strickwesten aus Woll-Mischungen obendrein.