Menü
  • Service

    Kontakt

    Wir beraten Sie gerne
    Unsere Kundenhotline Diese Nummern sind für Sie kostenfrei.
    DE: 0800-0062010
    AT: 0800-0062010
    LU: 800-26370
  • Suchen
  • Mein Konto

HERREN SHIRTS UND POLOS 

SHIRTS & POLOS 

Größe Größe

Farbe Farbe

Material Material

Ärmel Ärmel

Passform Passform

Ausschnitt/Kragen Ausschnitt/Kragen

Typ Typ

184 Artikel

 Passformen

 Materialien

 Anlässe

 Pflegetipps

T-Shirt

T-Shirt

Ein Evergreen für drüber, drunter und einfach nur so: Die Baumwollshirts in T-Form gibt es in drei verschiedenen Schnitten und mit zwei unterschiedlichen Ausschnitten. Besonders angesagt sind T-Shirts mit V-Ausschnitt. Was die Schnitte betrifft, ist der Regular-Fit die ur-amerikanische Form, mit dem Sie nicht viel falsch machen können. Regular-Fit-Shirts sitzen bequem, verstecken kleine Bäuche und reichen im Idealfall bis zur Hüfte. Slim-Fits sitzen sehr körperbetont und fallen meistens etwas kürzer aus. Dieser Schnitt ist nur für Herren mit gestählter Figur empfehlenswert. Custom-Fit ist ein Schnitt, der eine Brücke zwischen Kaschieren und Betonen schlägt: Brust- und Schulterbereich werden betont und kleine Bäuche versteckt.

Kurzarmpoloshirt

Kurzarmpoloshirt

Das klassische Piquéshirt ist edler als ein T-Shirt, cooler als ein Hemd und schafft den Spagat zwischen sportlichem Freizeitlook und casual Chic. Aber achten Sie darauf, wie Sie das Kurzarmpoloshirt tragen: Ist die kleine Knopfleiste ganz zugeknöpft, wirkt der Look schnell spießig und streng. In die Hose gesteckt ist die ganze Lässigkeit verloren, die das Polo verströmt. Und stellen Sie niemals den Kragen auf – das gilt heute als absolutes Fashion No-Go! Das Kurzarmpoloshirt sollte figurnah auf Ihrer Hüfte enden, ohne dass sich ein Bäuchlein darunter abzeichnet. Der Kragen sowie sie Armbündchen dürfen Sie nicht einengen.

Poloshirt

Poloshirt

Die lässigen Poloshirts, welche ursprünglich für Polospieler im subtropischen Indien entwickelt wurden, haben seit Jahrzehnten einen festen Platz im Herrenkleiderschrank. Kein anderes Shirt schafft es, Sie beim Sport, bei Freizeitaktivitäten wie auch im angesagtesten Restaurant gleichermaßen richtig angezogen aussehen zu lassen. Klassisch, im Classic-Fit, ist es im Brustbereich weit geschnitten und steht beinahe jedem Figurtyp. Mittlerweile sind aber besonders Modelle im Slim-Fit-Schnitt oder im Custom-Fit gefragt. Während Slim-Fit eine schlanke Figur geschickt in Szene setzt, ist mit dem Custom-Fit schummeln möglich, da es nur im Brustbereich eng sitzt und nach unten hin kaschiert. 

Langarmpoloshirt

Langarmpoloshirt

Wenn die Temperaturen kein Kurzarm-Poloshirt mehr zulassen, muss man auf den lässigen Allrounder nicht verzichten. In Form des Langarmpoloshirts können Sie Ihren Pullover entweder weglassen oder ihn darüber tragen, denn es macht auch darunter eine gute Figur. Auch Langarm-Polos haben die charakteristische Knopfleiste, Bündchen und den typischen Polokragen. Zumindest ein Knopf sollte offen gelassen werden, der Kragen gehört umgeklappt und der Bund wird über der Hose getragen. Achten Sie auf die Armlänge: Die Bündchen sollten, wenn Sie den Ärmel ganz gerade ziehen, bis zum Ansatz der Fingerknochen reichen. Man(n) trägt die Bündchen lässig in Falten bis zum Handgelenk.

T-Shirt mit V-Ausschnitt

T-Shirt mit V-Ausschnitt

Angesagt, figurfreundlich und wahnsinnig kombinationsfreudig: Shirts mit V-Ausschnitt sind modern und lassen ihren Träger in den Schultern etwas breiter aussehen. Zudem streckt ein V-Ausschnitt den Hals und verlängert den Oberkörper optisch. Das V-Neck-Shirt sollte Ihnen bis zur Hüfte reichen und der spitze Ausschnitt über dem Brusthaaransatz enden, damit Sie keinen modischen Fauxpas begehen. Die angesagten Shirts machen sich besonders gut zu schmalen, schwarzen Jeans und einer coolen Bikerjacke. Sportliche Sneakers machen den Look freizeittauglich, hochwertige Lederschnürer sind das richtige Schuhwerk für After-Work-Drinks in einer schicken Bar. 

T-Shirt mit Rundhals

T-Shirt mit Rundhals

 

Die Mutter aller T-Shirts hat einen schlichten Rundhalsausschnitt: Solo getragen wirkt es locker und sportlich, in Weiß unter dem Hemd getragen kann es das Unterhemd ersetzen. Achten Sie immer darauf, dass es weder sackig wirkt, noch Problemzonen unvorteilhaft betont. Für die Wahl der richtigen Länge als Unterziehshirt heben Sie bei der Anprobe die Arme; wenn das Shirt noch in der Hose steckt, ist die Länge optimal. Zu Jeans und coolen Sneakers wird das Rundhals-Shirt im Handumdrehen zu einem lässigen Casual Style. Ein Sakko über dem unifarbenen T-Shirt sorgt für einen angesagten Sporty-Chic – ideal für Casual Friday Looks!

Langarmshirt

Langarm-Shirt

Was das T-Shirt auszeichnet, gilt ebenso für das Longsleeve-Shirt. Es ist ein pflegeleichter Begleiter an kühlen Tagen, an denen kurze Ärmel nicht mehr reichen, sowie ein hautschmeichelnder Unterzieher für Strickjacken und Pullover. Unter einem Hemd getragen sollte das Longsleeve möglichst figurnah sitzen und an den Schultern exakt passen, damit sich keine Stofffalten abzeichnen. Wir lieben das Langarm-Shirt als Herzstück eines sportlichen Freizeitlooks: Mit einem Grobstrick-Cardigan und einer robusten Jeans oder Cordhose entsteht ein schickes Outfit für die Übergangszeit. Ein Kurzmantel oder eine dünn gefütterte Jacke sind die idealen Begleiter für das Longsleeve zu einem Herbstspaziergang.

Henley T-Shirt

Henley-T-Shirt

 

Das Henley-T-Shirt ist ein kleiner Exot unter den T-Shirts: Es besitzt außer dem Kragen alle At