Backen für den Osterbrunch

Backen für den OsterbrunchOstern ist ein toller Anlass, um die tollsten Kreationen zu backen. Dabei müssen es für niedliche und leckere Resultate nicht immer komplizierte Rezepte oder die üblichen Hefeteighasen sein. Wir haben Ihnen zwei unserer Lieblingsbackideen zusammengestellt, mit denen jeder Osterbrunch optisch und kulinarisch zum Hit bei Groß und Klein wird.
 

Schoko-Osternester

 
Osternester gehören zu Ostern wie das Eierbemalen und lassen lieb gewordene Traditionen im neuen Gewand wiederaufleben. Unsere Cornflakes-Schokonester sind so einfach zu machen, dass die Kinder gerne dabei mithelfen werden. Das Rezept ist für 12 kleine Nester gedacht. Die Zubereitung dauert nur eine Viertelstunde plus die Abkühlzeit.
 
Schokonester backen für OsternSie brauchen:
100 g Cornflakes (Alternativen möglich)
300 g Milchschokolade
75 g Butter
10 ml Zuckerrübensirup
36 kleine bunte Zuckereier oder weiße Schokoladeneier
1 Muffintablett mit 12 Formen und 12 Muffin-Papierförmchen
 
So gelingen die Schoko-Osternester:
Das Muffintablett mit den 12 Papierförmchen bestücken. Die Milchschokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen lassen und den Zuckerrübensirup hinzufügen. Mit einem Holzlöffel die Mixtur klumpenfrei, glänzend und flüssig rühren.
 
Cornflakes ein wenig zerbröseln und in eine größere Schüssel füllen. Wenn Sie keine Cornflakes mögen, eignen sich auch zerkrümelte Weizenkissen, Puffreis oder Weizenschrot.
 
Schokoladen-Butter-Sirup-Mischung über die Cornflakes gießen und die Masse umrühren, bis alles überzogen ist.
 
Die Masse gleichmäßig in die Papierförmchen auf dem Tablett verteilen. Mit dem Finger eine Kuhle als Nest in die Mitte drücken. Das Muffintablett für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, mit je drei Zuckereiern oder (ausgewickelten) weißen Schokoladeneiern befüllen und fertig sind die Nester.
 

Küken-Cake-Pops

 
Cake-Pops sind nicht nur ein absoluter Hingucker auf jeder Ostertafel, sondern auch ein tolles Geschenk, wenn Sie zum Osterbrunch eingeladen sind. Hier brauchen Sie zwar etwas mehr Zeit, dafür ist aber auch dieses Rezept einfach nachzubacken. Zudem sind die kleinen Kunstwerke am Stiel herzallerliebst und im Kühlschrank bis zu zwei Wochen haltbar. Unsere Rezepte reichen für etwa 15 Cake-Pops. Sie sollten für die Zubereitung der Küken mit selbstgemachten Biskuitboden rund zwei Stunden einplanen mit gekauftem etwa 90 Minuten.
 
Cake-Pops backen für Ostern
Sie brauchen für den Biskuit-Tortenboden:
6 mittelgroße Eier
2 Packungen Vanillezucker
180 g Zucker
280 g Weizenmehl
10 g Backpulver
 
Sie brauchen für die Küken:
300 g Biskuit-Tortenboden (selbstgebacken oder gekauft)
150 g weiße Schokolade
100 g Mascarpone
10 g Butter
5 ml Orangensaft
1 Fläschchen/Tube gelbe Lebensmittelfarbe
1 Packung bunte Zuckerherzen
1 Packung bunte Zuckerperlen
15 Cake-Pop-Stiele oder Schaschlikspieße aus Holz
1 Styroporblock oder Steckschaumblock
1 Bogen Backpapier
 
So gelingt der Biskuitboden:
Eier mit Vanillezucker und Zucker mischen und etwa 15 bis 20 Minuten rühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Backform an den Seiten einfetten und unten mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen lassen.

So gelingen die Küken-Kuchen am Stiel:

Biskuitboden in einer großen Schüssel zu feinen Krümeln zerreiben. Orangensaft und Mascarpone hinzufügen und alles zu einer glatten, formbaren Masse verrühren. Die Masse in 15 gleichgroße Portionen teilen und zu Bällchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech legen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
 
Cake-Pop-Stiele bzw. Schaschlikspieße, Zuckerdekorationen sowie Steckblock bereitlegen und vorab Löcher für die Spieße hineinstechen.
 
Die weiße Schokolade und die Butter in einer Schüssel im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen und so viele Tropfen der gelben Lebensmittelfarbe hinzugeben, bis eine kükengelbe Farbe erreicht ist.
 
Teigbällchen aus dem Kühlschrank nehmen. Die Spitzen der Cake-Pop-Stiele oder Schaschlikspieße etwa einen Zentimeter tief in die nun flüssige gelbe Schoko-Butter-Mischung tauchen und in die Bällchen stecken. Bällchen mit den Spießen auf dem Tablett wieder für eine Viertelstunde in den Kühlschrank legen.
 
Aus der Kühlung nehmen und die Bällchen am Spieß vorsichtig in die flüssige Glasur tauchen. Gut abtropfen lassen und ggf. vorsichtig abklopfen und in den Block stecken. Drücken Sie nun schnell zwei Zuckerherzen mit der Spitze nach unten auf die Oberseite als Hahnenkamm. Danach jeweils eins mit der Spitze nach unten links und rechts als Flügel, eins hinten als Schwanz und zwei vorne unten als Füße. Vorne mit der Spitze nach vorne kommt noch ein Herz als Schnabel in den Ball. Zuletzt noch zwei Zuckerperlen als Augen, trocknen lassen und fertig!
Wer möchte, kann die Cake-Pops auch als Hase oder Osterei verzieren!
 
Deko-Tipp: Steckblock mit Ostergras und Schokohasen dekorieren.
 
Beide Rezepte wurden bereits mehrfach von kleinen Testessern für lecker befunden.
 
Viel Spaß beim Nachbacken und frohe Ostern!

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.