Beinfrei: Kurze Mode für kräftige Schenkel

Beinfrei: Kurze Mode für kräftige Schenkel
 
Die Temperaturen steigen und die Säume klettern mit. Im Sommer freut sich jede Frau über luftig-leichte Sommer-Looks mit viel Beinfreiheit. Stämmige Beine und kräftige Oberschenkel sind da noch lange kein Grund, um auf das unbeschwerte Tragegefühl von Mini-Röcken, Shorts und kurzen Sommerkleidern zu verzichten. Im Gegenteil: Mit dem optimalen Short-Cut, der richtigen Farbwahl und einem raffinierten Styling können auch starke Frauen wunderbar Bein zeigen.
 

Sommerliebling No. 1: Kurze Kleider

Ob fürs Büro, beim Stadtbummel oder am Strand – fließende Kleider sind das perfekte Kleidungsstück für den Sommer.
 
Ein echtes Figurwunder bei kräftigen Beinen ist ein schwingendes Kleid mit A-Linie. Der lockere Schnitt kaschiert geschickt kräftige Oberschenkel und umspielt ausladende Hüften. Achten Sie darauf, dass das Kleid locker fällt und nicht zu eng an Hüften oder Po aufliegt.
 
Besonders schmeichelhaft: Kleider, die an der schmalsten Stelle des Beins enden – also entweder kurz über oder kurz unter dem Knie – täuschen eine optisch schlankere Silhouette.

Schuhe mit Absatz strecken das Bein zusätzlich, für einen gekonnten Stilbruch sorgen allerdings lässige Sneaker.
 
 

Sommerliebling No. 2: Mini-Röcke

 
Sommerfeeling pur bietet auch der Mini-Rock. Dabei sollten Frauen mit Format den Mini nicht zu wörtlich nehmen. Optimal ist eine Länge, die kurz über dem Knie endet. Für kurvige Frauen empfehlenswert: Röcke mit ausgestelltem Saum. Wenn Sie dann noch einen dezenten Farbton wählen und das Oberteil an einer Stelle leger in den Bund stecken, ist ein Super-Schlank-Effekt garantiert.
 
Ganz und gar nicht schmeichelhaft: Gerade und eng geschnittene Röcke sowie Modelle, die nur bis zur Mitte der Oberschenkel reichen – um diese Varianten sollten Frauen ohne Modelmaße besser einen großen Bogen machen. Die sind nämlich nicht nur unbequem, sondern lassen Ihre Oberschenkel breiter wirken, als sie sind.
 

Sommerliebling No. 3: Shorts

 

Und was im Sommer natürlich keinesfalls fehlen darf: trendige Shorts! Weit geschnitten, eine Handbreit über dem Knie endend, aus Leinen oder fließenden Baumwollstoffen sehen die kurzen Hosenmodelle nicht nur lässig aus, sondern verzeihen auch spielerisch das eine oder andere Pfund zu viel an den Oberschenkeln.

Außerdem sind Shorts und Bermudas zum Radfahren, Wandern oder beim Biergartenbesuch viel praktischer als Röcke oder Kleider.
 
Wenig schmeichelhaft: Figurbetonte Oberteile zur weiten Short. Eine locker sitzende Bluse, die mit einem Gürtel raffiniert in Szene gesetzt wird, sorgt für schönere Proportionen und lenkt geschickt von der Problemzone ab.
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.