Brit Chic: Stylisch wetterfest gekleidet

Brit Chic
 
Stilikonen wie Herzogin Kate oder Victoria Beckham haben ihn geprägt – den Brit Chic. Besonders bei herbstlichem Wetter – wenn es draußen immer kälter wird und die Natur sich in ihren schönsten Farben zeigt – eignet sich dieser vornehme Look hervorragend. Typisch für den Brit Chic sind wärmende Stoffe wie Wolle, Tweed, Filz und Leder in herbstlichen Braun- und Rottönen – vor allem im Karo- oder Fischgrätenmuster. Aber auch dunkle Blau- und Grünnuancen sowie Grautöne dominieren den Look der englischen Upper Class. Vielfalt herrscht auch bei den Schnitten: Schmal geschnittene Teile zur Betonung der weiblichen Silhouette liegen ebenso im Trend wie klassisch gerade Schnitte zum Wegmogeln überflüssiger Pfunde.
 

British Style neu interpretiert

 
Einst wurde der Brit Chic ganz klassisch in den immer gleichen Formen und Farben getragen. Diesen Herbst kommt Abwechslung ins Spiel: Verschiedene Schnitte und Kombinationsvarianten machen den Look facettenreich. Kurze Karoröcke werden kombiniert mit schlichtem Grau. Auch verspielte Details wie Schluppen oder Kordeln sind erlaubt. Dazu eine schmal geschnittene Lederjacke und einen groben Strickschal für gemütliche Wärme.

Tipp: Bei kälteren Temperaturen hält eine dickere Strickstrumpfhose die Beine warm.
 


 

Schlicht und feminin für jeden Anlass

 
Ob Büro, Stadtbummel oder Dinner – ein Kleid in zeitlosem Schnitt und dezenten Farben passt immer. Besonders beliebt ist dabei nach wie vor das Jacquard-Muster. In Kombination mit einer dicken Wolljacke strotzt dieses Outfit nicht nur ungemütlicher Herbstkälte, sondern kaschiert auch gekonnt das ein oder andere überflüssige Pfund. Schwarze Stiefeletten sowie eine elegante Handtasche runden diese „zurückhaltende“ Variante des Brit-Chic-Looks perfekt ab.

Tipp: Ketten oder Armreifen in herbstlichen Rottönen peppen das dezente Outfit farblich auf.
 

Brit Chic in Perfektion


 
Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ verkörpert den Brit Chic nichts mehr als eine schmal geschnittene Hose in Kombination mit einem klassischen einfarbigen oder karierten Oberteil. Verspielte Raffungen verleihen dabei das gewisse Etwas.

Auch Stilbrüche stehen hier auf der Tagesordnung: Wer es gern legerer mag, wählt eine lässige Jeans zusammen mit einer schmal geschnittenen Bluse. Etwas eleganter wirkt das Outfit, wenn Sie sich für eine Bügelfalten- oder Jaquardhose in grau oder schwarz entscheiden.
Immer passend für den Brit-Chic-Look: Ein dunkler Wollmantel, der das Herzstück des Outfits bildet. Zusätzlich perfektionieren Schaftstiefel im Reiterstil den typischen British Style.

Tipp : Schwarze Lederhandschuhe oder ein femininer Filzhut sorgen für einen eleganten Hingucker.
 
 
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.