Color your Life – Figur-Wunderwaffe Farbe

Color your Life

Bald kommt das Frühjahr und die Winterklamotten verschwinden endlich im Schrank. Höchste Zeit, sich auch farblich auf die wärmere Jahreszeit einzustellen. Wir haben eine gute Nachricht für Ihre Lieblingsteile aus dem letzten Jahr: Viele Farben aus dem Jahr 2016 bleiben auch 2017 Trend.

Trendfarben 2017

Der Unterschied besteht im Namen und in Variationen der einzelnen Farben. Butterblumen-Gelb ist nun Primel-Gelb, das etwas frischer ist und mehr leuchtet, Olivgrün wird zu „Kale“ – übersetzt Grünkohl.
Dieses Jahr auch total im Trend: Ein kräftiges Rot mit einer leichten Orange Note. Auch hellere Blautöne, die teilweise ins Türkis übergehen, sind dieses Jahr vertreten. Zum Glück wieder dabei: Verschiedene Variationen des eleganten Klassikers Rosé – von der etwas dunkleren Variante bis hin zu einem pudrig-hellen Ton ist die feminine Farbe in jedem Kleidungsstück vertreten.

Erfrischend, belebend, leicht kombinierbar und ideal für Frühjahr und Sommer – so lassen sich die neuen Trend-Farben am besten beschreiben.

Vorzüge farblich hervorheben

Haben Sie Ihre persönlichen Favoriten der Trendfarben 2017 gefunden, gibt es noch einen kleinen Trick, Ihren farbenfrohen Look Ihrer Figur optimal anzupassen. Betonen Sie die Schokoladenseiten Ihrer Figur, indem Sie mit farbigen Akzenten den Fokus auf Ihre Vorzüge lenken:

Problemzonen

Farbhighlights für jede Figur

Entdecken Sie vier farbenfrohe Wunderwaffen für den Frühling, um kleine Problemzonen zu kaschieren und Ihre Vorzüge hervorzuheben:

Breite Hüften

Bei eher breiteren Hüften sollten Sie bei der Wahl von Rock oder Hose auf gedeckte Farben setzen. Grau und Schwarz sind immer passend: super kombinierbar, klassisch und Figur schmeichelnd. Ideal wird die breite Hüfte kaschiert, wenn Sie auf eine lockere Hose setzen. Im oberen Bereich können Sie dafür etwas tiefer in die Farbkiste greifen: Die zwei Trendfarben Rosé und Hellblau lassen sich toll miteinander kombinieren und geben Ihnen einen frischen Auftritt. Da die Hose sehr schlicht ausfällt, können Sie durch farbenfrohe Schuhe Ihrem Outfit die letzten Farbtupfer geben.

Kleines Bäuchlein

Um ein kleines Bäuchlein zu kaschieren und den Blick auf Ihre Vorzüge zu lenken, kann das farbliche Highlight entweder auf Mantel oder Jacke gesetzt werden, oder eine farbenfrohe Hose mit einem schlichten Oberteil kombiniert werden. Das ist Ihnen noch zu wenig farbenfroh? Kein Problem: Mit Accessoires, wie bunten Halstüchern, können Sie weitere Eyecatcher setzen.

Große Oberweite

Ein volles Dekolleté ist Fluch und Segen zugleich. Wir alle kennen das Problem: Betont man die üppige Oberweite zusätzlich, kann das schnell aufreizend wirken oder sogar den gesamten Oberkörper optisch stauchen. Deswegen ist man hier mit einem farblich gedeckten Oberteil gut beraten. Den Farb-Eyecatcher Ihres Outfits können Sie entweder mit einem Mantel, mit einem farbenfrohem Rock oder mit einer tollen Hose gestalten. Auch Schuhe in intensiven Farben geben Ihrem Outfit einen gewissen Pep. Einfarbige Tücher, zum Beispiel in trendigem Rosé, geben Ihrem Oberteil ein farbliches Highlight ohne dabei den Fokus auf Ihre Oberweite zu lenken.

Breite Schultern

Bei breiteren Schultern empfiehlt es sich, das Oberteil eher locker sitzend und in gedeckten Farben zu wählen. Die Jacke kann oberhalb der Hüfte enden – damit ist das Gleichgewicht zwischen Schultern und Taille wieder ausgeglichen. Bei einer eng sitzenden Jacke sollte auch hier auf gedecktere Farben zurückgegriffen werden, da diese sonst optisch zusätzliches Volumen erzeugt. Da Ihre Kleidung am Oberkörper farblich eher schlicht daherkommt, können Sie bei der Hose richtig auftragen: Ein knalliges Rot ist eine Trendfarbe des Jahres 2017 und lässt sich ideal mit einer Tasche derselben Farbe kombinieren. Dazu sollten die Schuhe am besten in grau, schwarz oder weiß gewählt werden.

Entdecken Sie bei Adler noch weitere modische Kleidung in Trendfarben und trauen Sie sich im Frühjahr 2017 gerne farblich etwas mehr zu. Denn farbenfrohe Kleidung kann wirklich jeder tragen.

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.