Eier färben – die drei schönsten Ideen

Eier färben
 
Zur Osterzeit gehört es einfach dazu, zusammen Eier zu färben. Doch mit Fertigfarben sehen alle Eier am Ende recht gleich aus und das Färben macht nicht ganz soviel Freude.
Wir verraten Ihnen die drei besten Ideen zum individuellen Eierfärben mit viel Spaß, Kreativität und ohne viel Chaos und Flecken.
Die Tipps gelten sowohl für hart gekochte als auch für ausgeblasene Eier. Wenn Sie die rohen Eier ausblasen, benutzen Sie bitte einen Strohhalm und waschen Sie die Eier vorher gut ab, da sich Salmonellen auf der Schale tummeln können.
 
Wenn Sie auf fertige Farbstoffe verzichten möchten und 20 Minuten Zeit haben, können Sie die Eierfarben auch selbst unter anderem mit diesen Zutaten herstellen:

Rot und violett – Rote Beete
Hellrot und rosa – Preiselbeersaft
Ocker – schwarzer Tee
Gelb – Kurkuma
Grün – Spinat
Blau – Holundersaft
 

1. Ostereier mit Nagellacken färben

 
Nagellack Ostereier

Hart gekochte Eier werden mit 3-free-Nagellacken zu wunderschönen essbaren Einzelstücken. Bei ausgeblasenen Eiern können Sie auch herkömmlichen Nagellack verwenden.

Sie brauchen:
• hart gekochte Eier, ein langes Holzstäbchen und einen Löffel
• 3-free-Nagellacke in verschiedenen Farben (gibt es im Internet, bei Apotheken und Reformhäusern)
• einige Wassergläser
• optional: Glitzerpulver und Bastelkleber
 
So färben Sie die Ostereier:
Geben Sie einige Tropfen Nagellack verschiedener Farben in das Wasser und vermischen Sie die Farben mit dem Holzstäbchen, sodass sich ein Muster bildet. Tauchen Sie dann das Ei mit dem Löffel ein und bewegen Sie es leicht, sodass alle Seiten gefärbt werden. Anschließend können Sie das Ei entnehmen und es auf dem Löffel trocknen lassen.
 

2.Ostereier mit Emojis

 
Wir alle nutzen sie: Die witzigen Emojis haben sich in den letzten Jahren zu einem echten Trend entwickelt. Besonders beliebt bei Kids sind gerade Emoji-Ostereier mit lustigen, gelben Gesichtern.

Sie brauchen:
• frische Eier
• Essig und gelbe Eierfarbe
• eine Schüssel mit Wasser und Essig sowie einen Löffel
• lebensmittelechte Stifte in Gelb, Blau und Rot
 
So färben Sie die Ostereier:
Färben Sie die Eier gelb, nehmen Sie sie dann mit dem Löffel heraus und lassen sie trocknen. Anschließend können Sie Ihre Lieblingsemojis mit Stiften aufmalen.

Tipp: Das funktioniert auch mit farbigen Rubbel-Tattoos, die Sie einfach mit Wasser auf die getrockneten, gefärbten Eier auftragen. Hierbei müssen Sie sich auch nicht auf Emojis beschränken.
 

3. Ostereier mit Blumen- und Tiermotiven auf Wasserfarbenbasis

 
Ostereier Tiergesichter
Mit herkömmlicher Wasserfarbe und feinen Pinseln erschaffen Sie kleine Kunstwerke auf weißen Eiern. Bei ausgeblasenen Eiern können Sie auch normale Wasser- oder Acrylfarbe benutzen.

Dafür brauchen Sie:
• hart gekochte weiße Eier (alternativ können Sie die Eier auch vorher einfarbig färben)
• Kinder-Wasserfarbe (die ist lebensmittelecht)
• Eierbecher als Staffelei für die Eier
• optional: Marshmallows, Filzstoff in verschiedenen Farben
 
So färben Sie die Ostereier:
Platzieren Sie die Eier in den Eierbechern und malen Sie mit feinen Pinseln jedes Motiv auf, das Sie schön finden. Besonders beliebt sind verschiedene Blumenmotive und Tiere. Wenn Sie Tiergesichter malen, können Sie zusätzlich Marshmallow-Fell oder Ohren mit Bastelkleber anbringen.
 
 
 
Wir wünschen Ihnen Frohe Ostern!

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.