Ferienfashion Teil 5: Majestätisch Glamouröses Wien

kw-46_header_wien_adler
Der kaiserliche Charme Wiens offenbart sich im Winter in zauberhaft erleuchteten Bezirken und unzähligen Events. Damit Sie in dieser berauschenden Stadt zu jedem Anlass richtig gekleidet sind, geben wir Ihnen einen kleinen Fashion-Guide für Wien an die Hand.
 

Wien im Winter – ein Modetraum

 
Schloss Schönbrunn, die Hofburg, der Stephansdom und viele weitere Baukunstdenkmäler, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, wollen ausgiebig erkundet werden. Wunderbar ist auch ein Spaziergang über den Zentralfriedhof oder ein Besuch der Weihnachtsmärkte. Diese schmiegen sich auf den schönen Plätzen an die architektonischen Schätze des damaligen Machtzentrums des Kaiserreichs und verbreiten wohligen Duft nach Punsch und Lebkuchen.
 
Die Wienerinnen bevorzugen den eleganten Auftritt dieses Jahr in warmen Rottönen. Das passende Outfit für eine Sightseeingtour sollte daher aus einem farblich abgestimmten Set aus winterfester Jacke oder Mantel, langer Hose, Stiefeln sowie Mütze und Schal bestehen. Passend dazu: Eine Beuteltasche zum umhängen – schick und praktisch.
 

Stilvoll Teil der Kaffeehauskultur werden

 
Mokka, Melange, Brauner oder Fiaker? Kaffee trinken in WienDie Kaffeehauskultur Wiens ist mehr als 300 Jahre alt und erlebte zur Jahrhundertwende ihre Glanzzeit. In Kaffeehäusern wie dem „Central“, dem „Museum“ oder dem „Imperial“ haben berühmte Künstler Kaffeespezialitäten genossen, Zeitung gelesen oder an ihrem nächsten Werk gearbeitet.
 
Heute ist hier Sehen und Gesehenwerden die Lieblingsbeschäftigung. Verzichten Sie in einem Kaffeehaus auf den Einsatz Ihr Smartphone und zu laute Unterhaltungen. Kunst, Kultur, Kaffee, Stil und Mode gehören hier untrennbar zusammen.Mit einem eleganten Zweiteiler oder einem Kleid in gedeckten, gerne auch kombinierten Tönen liegen Sie modisch richtig.
 
Kombiniert mit schicken Stiefeln und einem edlen Fransen-Poncho, dem Must-have dieses Winters in Wien, passen Sie perfekt in die Kaffeehausszenerie.
 
 
Die Wiener Ballsaison ist eröffnet
 
Seitdem im 13. Jahrhundert das Adelsgeschlecht der Habsburger von Wien aus sein Imperium regierte, sind die Wiener Bälle die Highlights des Jahres für jeden, der etwas auf sich hält. Zwar haben sich Anzahl und Veranstalter der Bälle verändert, aber die elitäre Atmosphäre und das Sissi-Gefühl blieben unverfälscht erhalten.
 
Frei nach Oscar Wildes Motto: „You can never be overdressed or overeducated“ dürfen Sie modisch aus dem Vollen schöpfen. Ihr einfarbiges oder farblich akzentuiertes Abend-, Cocktail- oder Ballkleid sollte mindestens über das Knie reichen. Dazu passen Tanzschuhe oder bequeme Pumps sowie eine schicke Handtasche. Details wie Haarkämme mit Blüten sind Must-haves der Saison. Hier gilt: je auffälliger das Kleid, desto dezenter die Accessoires. Ihr Begleiter macht im Smoking eine gute Figur.
 
Höhepunkt der Ballsaison ist zwar der Wiener Opernball, aber auch zu allen anderen Veranstaltungen ist die Wiener Staatsoper einen Besuch wert. Als Garderobe empfiehlt sich ein längeres Abendkleid. Auf dem Spielplan der Oper stehen für diesen Winter u. a. Mozarts „Zauberflöte“ und Humperdincks „Hänsel und Gretel“.
 

Mode auf Wienerisch: Chic durch Tag und Nacht

 


 
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.