Gute Vorsätze in die Tat umsetzen: Gymnastik-Sportarten Teil 1

Fit mit Stil Yoga
 
 
Die Tage werden endlich wieder länger und die Temperaturen steigen. Gerade jetzt fällt es wieder etwas leichter, sich zu dem ein oder anderen Workout zu motivieren. Außerdem sollte man langsam auch mal die guten Vorsätze angreifen: Für alle, die eine Alternative zum Skifahren oder Langlaufen suchen, gibt es eine vielfältige Anzahl an Möglichkeiten den Körper wieder in Form zu bringen. Wir stellen Ihnen vier unterschiedliche Sportarten vor, die Sie garantiert wieder fit machen!
 
 

Yoga – fit & entspannt durchatmen

 


Ein wahres Allround-Talent ist die Trend-Sportart Yoga. Neben Übungen zur Atmung und Meditation geht es bei dieser Sportart mit den Wurzeln im Hinduismus und Buddhismus um die Kräftigung und Mobilisierung des Körpers. Gerade für Damen, die viel im Büro sitzen müssen oder Verspannungen an den unterschiedlichsten Stellen zu beklagen haben, ist Yoga perfekt. Nicht selten kommt es zu Linderungen von Arthritis, Gelenksteife, Haltungsschäden oder Kreislaufbeschwerden. Ein weiterer Vorteil dieser Sportart ist neben den physischen Effekten auch der psychische Ausgleich, der hier besonders gefördert wird. Yoga ist eines der besten Mittel gegen Stress und hilft bei Schlafstörungen oder Bluthochdruck. Wichtig ist hierfür nur ein gemütlichen Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen und fallen lassen können ohne dass es zwickt und kratzt. Falls Sie einen sportlichen Ausgleich brauchen, der auch ihrem Kopf eine Pause gönnt, sind Sie die perfekte Kandidatin für eine Runde Yoga.
 
Das perfekte Outfit für Yogis und solche, die es werden wollen? Eine bequeme Sporthose, ein locker sitzendes Funktions-Top und eine Sweatjacke. Schuhe brauchen Sie beim Yoga übrigens keine – man macht die Übungen barfuß auf der Matte. Namaste!
 
 
 

Rücken-Fit: gesund & vital mobilisieren

 


Rückenschmerzen zählen oft zur Volkskrankheit Nummer eins! Ähnlich wie bei Yoga ist auch ein Rücken-Fit-Kurs perfekt geeignet für Damen, die lange im Büro Sitzen, viel Autofahren oder sich über die Jahre eine falsche Haltung angeeignet haben. Der Rücken dient als Stütze des gesamten Körpers, deswegen sollte man Ihn auf keinen Fall unterschätzen. Sobald erste Schmerzen auftreten, ist es an der Zeit, den Rücken zu trainieren und zu stärken. In den Kursen wird speziell auf die Rückenmuskulatur eingegangen und oftmals einhergehend auch das Gleichgewicht und die Koordinationsfähigkeit geschult. Ein Vorteil ist, dass viele der Übungen auch Zuhause nachgemacht werden können, sodass Sie auch zwischendurch und mit wenig Zeit, Ihren Körper stärken können.

 
Und was trägt man für eine Rücken-Fit-Session? Auch hier steht der Komfort des Outfits an erster Stelle. Eine gemütliche Jogginghose und ein weites T-Shirt während und eine kuschelige Fleecejacke nach dem Training, sind eine perfekte Kombination!
 

 
 
 
 

Die passende Sportart für jeden Typ

 
Sie wollen sich rythmisch bewegen und ordentlich ins Schwitzen kommen? Dann entdecken Sie hier unsere zwei dynamischen Top-Sportarten!
 
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.