Köstlich & leicht: Rezepte zum Abnehmen

Rezepte zum AbnehmenDas neue Jahr hat toll begonnen und so soll es auch weitergehen. Damit wir die guten Vorsätze gleich in die Tat umsetzen können, stellen wir unsere zwei leckeren Lieblingsrezepte vor, mit denen die überflüssigen Festtagspfunde bei vollem Genuss dahinschmelzen. Das Zauberwort heißt dabei Low-Carb. Weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiß – das ist zwar nicht neu, aber sehr effektiv und leicht durchzuhalten, ohne dem Jo-Jo-Effekt zum Opfer zu fallen.
 

Steaksalat mit Avocadoeiern

 
Was passiert, wenn Sie Steakstreifen auf einem Rucolasalatbett zu mit Ei gefüllter Avocado servieren? Sie bekommen ein herrlich eiweißreiches, herzhaftes und einfach köstliches Mittag- oder Abendessen, um das Sie jeder beneiden wird.
 
Avacado-Eier
Sie brauchen für vier Portionen:
500 g Rindersteak
Salz und Pfeffer
½ TL Chilipulver
4 kleinere Eier
2 große reife Avocados
150 g Rucola
2 EL Olivenöl
4 EL Walnussöl
1 EL Apfelessig (oder anderen Essig)
1 EL Gemüsebrühe
1 TL scharfen Senf
 
So gelingt der Steaksalat mit den Avocadoeiern:
Die Avocados der Länge nach teilen und den Kern entfernen. Die Unterseite der Avocadohälften so anschneiden, dass sie eine gerade Liegefläche haben. In jede Hälfte ein Ei einfüllen, dabei soll das Eigelb ganz bleiben. Wenn die Eier zu groß sind, nur das Eigelb verwenden und ein wenig Eiweiß drumherum geben. Die Avocadoeier nun auf einem Blech für etwa 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen bei Ober- und Unterhitze backen. Sobald die Ränder bräunlich werden, aus dem Ofen nehmen.
 
Die Steaks bei mittlerer Temperatur in 2 EL Olivenöl etwa 4 Minuten lang anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Fleisch dann in Alufolie ein paar Minuten ruhen lassen.
 
Für das Dressing Walnussöl, Gemüsebrühe, Essig und Senf mischen und mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Rindersteak in fingerdicke und -lange Streifen zerlegen. Salat portionsweise auf den Tellern anrichten, die Rindersteakstreifen auf dem Salatbett verteilen, mit Dressing besprenkeln und die Avocadoeier daneben anrichten.
 

Hähnchen im Kokos-Limetten-Mantel an Feta-Spinat

 
Vitamine, Eiweiß, Kalzium und gesunde Fette sind bei jeder Diät ideal. Prima, wenn sie so gut und exotisch schmecken wie bei dem Kokos-Limetten-Hähnchen mit Feta-Spinat.
 
Leichet Rezepte zum Abnehmen mit Hähnchen
Sie brauchen für vier Personen:
4 Zehen Knoblauch
1 große Zwiebel
2 größere Limetten
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
3 EL Kokosöl
4 Hähnchenfilets
200 g Fetakäse (Schafsmilch)
800 g Spinat (frisch oder TK)
 
So gelingen die Kokos-Limetten-Hähnchen mit Feta-Spinat:
Für die Marinade den Knoblauch fein hacken und zwei der Zehen leicht in 1 EL Olivenöl anbraten. Die Limetten auspressen und die Schalen abreiben. 2 EL Kokosöl mit dem Knoblauch und dem Limettenabrieb in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Hähnchenfilets waschen, trockentupfen und in der Marinade wälzen. Von beiden Seiten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in dem Olivenöl goldbraun braten und im vorgeheizten Backofen warmstellen.
 
Die Zwiebel fein würfeln, zusammen mit dem restlichen gehackten Knoblauch in 1 EL Olivenöl anbraten und den Spinat hinzugeben. 2 EL Limettensaft mit 1 EL Kokosöl mischen und dem Spinat beifügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Feta darüber zerbröseln. Die Hähnchenfilets auf dem Spinat-Feta-Bett auf den Tellern anrichten.
 
Als Nachtisch passt zu beiden Gerichten ein Naturjoghurt mit frischen Früchten und etwas Honig für mehr Süße.
 
Ein glückliches neues Jahr und viel Spaß beim Nachkochen!
Beide Rezepte wurden von einer unserer Redakteurinnen kreiert, getestet und sind trotz reichhaltiger Zutaten diätgeeignet.

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.