Kuschelige Winterzeit: Nachtwäsche für SIE und IHN schenken

Nachtwäsche schenken

Weihnachtsgeschenke sind Jahr für Jahr eine Herausforderung. Es gibt wenig, was wir heutzutage noch nicht haben und somit artet die eigentlich schöne Tradition, seinen Liebsten zum Fest eine Freude zu machen, häufig in Stress aus. Praktische Dinge gelten meist als unromantisch – aber warum haben wir eigentlich aufgehört, Dinge zu schenken, die man brauchen kann? Die schönsten Geschenke sind nämlich nur Eines: persönlich und liebevoll ausgesucht.

Praktisch aber liebevoll: Homewear und Pyjamas

 


Praktisch heißt nicht direkt ein Topf- oder Dübelset. Mit kuscheliger Homewear oder Nachtwäsche schenken Sie beispielsweise ein Stück Wellness-Gefühl für den Alltag: Wir verbringen im Durchschnitt rund 24 Jahre unseres Lebens schlafend und weitere 12 Jahre zu Hause vor dem Fernseher.

Ein weicher Pyjama, ein flauschiger Bademantel oder eine gemütliche Feelgood-Hose sind daher alles andere unromantisch. Liebevoll ausgesucht zeigen sie dem Beschenkten, dass er uns wichtig ist.

Trotzdem zu unromantisch? Ergänzen Sie das Geschenk mit gemeinsamer Zeit – idealerweise zum Thema Nacht und Morgen passend. Schenken Sie zum Beispiel einem Freund oder Familienmitglied eine Einladung zum Frühstücken in einem schönen Café oder Ihrem Partner eine gemeinsame Übernachtung in einem Wellnesshotel.

Schöner Schlafen: Nachtwäsche-Trends

 

Die Trendfarben des Jahres spiegeln sich auch in den aktuellen Pyjamas wieder: Beerige Farben, Grau-Nuancen und Blau in allen Facetten geben den Ton an.

Wählen Sie Schlafanzug oder Nachthemd nach dem modischen Stil des Beschenkten: Romantikerinnen freuen sich beispielsweise über Blumenprints, Puristen über schlichte Farben und Menschen mit sportlich-klassische Stil über Muster wie Streifen oder Karos. Lange Ärmel sind ideal für die kalte Jahreszeit.

Friert der Beschenkte häufig? Dann sind eine hübsche Wärmflasche, Kuschelsocken oder ein wärmender Morgenmantel eine schöne Ergänzung die zeigt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben.

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.