Neues Jahr, neues Glück: 3 VORSÄTZE, DIE SIE JETZT UMSETZEN SOLLTEN


 
Die berüchtigten 5 kg abnehmen, gesündere Ernährung, mehr Bewegung, nicht mehr rauchen … nicht ohne Grund platzen die Fitnessstudios im Januar aus allen Nähten, nur, um drei Monate später wieder so leer wie zuvor zu sein. Es ist ja nicht so, als würden wir uns nicht wirklich vornehmen, all unsere guten Vorsätze umzusetzen. Der Anfang und das Durchhalten sind die Probleme. Wenn wir ehrlich sind, hat keiner dieser Vorsätze einen echten Spaßfaktor, den man gerne in seinem Alltag unterbringt. Deshalb wollen wir Ihnen drei Gute-Laune-Vorsätze an die Hand geben, die Sie vielleicht noch nicht auf Ihrer To-do-Liste für 2017 stehen hatten.
 

Mehr Luft für Neues

 
Alles, was Sie in den letzten zwei Jahren nicht angefasst haben und vor allem nicht mehr angezogen haben, fliegt raus! Wir können uns Ihr geschocktes Gesicht förmlich vorstellen, aber mal ganz ehrlich: Wenn etwas wieder in Mode kommt, geht es immer mit leichten Abwandlungen einher. Was aussieht wie aus den Sixties, ist heute mit sehr viel edleren Stoffen hergestellt. Die alten Schätze, die wahrscheinlich auch nicht mehr der aktuellen Kleidergröße entsprechen, können weg. Lesen Sie den alten Dan Brown wirklich noch einmal? Ein anderer freut sich darüber und Sie haben wieder Platz für Neues im Regal und Kleiderschrank. Wie wäre es mit einem figurschmeichelnden Lagenlook-Outfit aus Trendteilen des alten Jahres, die 2017 in Mode bleiben? So können Sie die 5 kg endgültig von Ihrer Liste streichen. So ein Clean-up-Tag ist ein toller Anlass, um mit einer Flasche Prosecco und einigen Freundinnen das blutjunge Jahr zu feiern. Am besten in Rotation: Zusammen ausmisten, zusammen lachen, zusammen shoppen und somit gleich mit Vorsatz Nummer Zwei beginnen.

Mehr Echtzeit

 
Haben Sie Ihre Freunde letztes Jahr auch fast ausschließlich in sozialen Netzwerken und über WhatsApp „gesehen“ und während echten Gesprächen zeitgleich Nachrichten beantwortet? Dann gehören Sie zur Gattung der Smombies (Smartphone + Zombies). Längst sind nicht nur Teenies mehr virtuell unterwegs, als im realen Leben und leiden an Aufmerksamkeitsspannen, die einem Goldfisch ähneln und innerer Unruhe. Nehmen Sie sich fürs neue Jahr vor, Ihre Freunde zumindest einmal pro Woche real (und ohne Handy) zu treffen. Wie wäre ein gemeinsames Kochen? So haben Sie den Evergreen der guten Vorsätze, die bessere Ernährung, einmal pro Woche elegant und unterhaltsam umgesetzt. Außerdem sollten Sie täglich mindestens zwei Stunden das Smartphone und Tablet ausschalten und Zeit mit sich selbst oder der Familie verbringen. Sie können sich ja nach jeder Woche mit eingehaltenen Handyauszeiten mit einem neuen Kleidungsstück belohnen.
 

Mehr Abenteuer

 
Erinnern Sie sich noch daran, was Sie an den Wochenenden in einem eher unspektakulären Monat wie dem November gemacht haben? Wenn nicht gerade ein besonderes Ereignis stattfand, wahrscheinlich nicht. Wir vergessen gerne gemütliche Abende, aber wir werden uns immer an das Candle-Light-Dinner in der Burg, den Kurztrip nach Wien oder den Wellnesstag mit der besten Freundin erinnern. Gönnen Sie sich jeden Monat ein Abenteuer und machen Sie so jeden Monat des neuen Jahres besonders.
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.