Selbstgemachte Weihnachts- und Wichtelgeschenke

DIY-WeihnachtsgeschenkeNicht jeder kann stricken, aber das ist auch gar nicht nötig, um Ihren Liebsten ganz persönliche Geschenke zu basteln. Für alle, die mit Stricknadeln nicht so geschickt sind, präsentieren wir unsere Lieblings-DIY-Ideen für Weihnachts-, Nikolaus- und Wichtelgeschenke zum Nachmachen:
 

Der persönliche Traumfänger

 
DIY-Weihnachtsgeschenke Traumfänger
In der Folklore der amerikanischen Ureinwohner sind Traumfänger in der Lage, den Schlafenden durch das Netz vor Albträumen zu schützen und diese einzufangen, wenn sie über das Bettkopfteil oder ins Fenster gehängt werden. Die schlechten Träume werden dann von den ersten Sonnenstrahlen am Morgen aufgelöst; nur die guten gelangen durch die Anhänger. Zudem sehen Traumfänger wunderschön aus und geben jedem Schlaf- und Kinderzimmer den besonderen Touch. Besonders persönlich wird ein Traumfänger, wenn er mit viel Liebe selbst gemacht wurde. Tipp: Winzig kleine kann man auch toll als Ohrringe verschenken.
 
Für einen Traumfänger brauchen Sie:
1 Holzreifen (15 cm Durchmesser in diesem Beispiel)
1 dicke Woll- oder Ledernadel
1 Rolle Juteband
1 drei Meter lange Schnur (weiß oder beige)
13 schöne Bänder aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Farben (z.B. Leder, Satin)
bunte Holzperlen, Federn, Glasperlen und Charms (Anzahl nach eigenem Geschmack)
1 Tube Bastelkleber
 
So geht’s: Umwickeln Sie den Holzreifen eng und fest mit dem Juteband und verknoten Sie die Enden zu einer Schlaufe, um den Traumfänger daran anzuhängen. Nun knoten Sie das eine Ende der etwa drei Meter langen Schnur an den Ring und fädeln den Rest in die Nadel ein. Jetzt führen Sie die Schnur von vorne nach hinten über den Reifen und dann durch die entstandene Schlaufe. Wiederholen Sie dies, bis Sie den Ring einmal umspannt haben. In den nächsten Runden/Ringen spinnen Sie nicht mehr um den Ring, sondern setzen in der Mitte der Waben der Vorrunde an. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie noch Perlen aus Holz oder Glas einbauen. Sie können am Ende aber auch Klemm-Beads an der Schnur befestigen. Ist das Netz fertig, sollten Sie das Fadenende verknoten und den Rest abschneiden.
 
Knoten Sie jetzt auf gleicher Höhe an der Mitte des Rings links und rechts kleinere Anhänger an Bändern fest und an das untere Drittel des Rahmens die restlichen zehn Bänder. Versehen Sie die Anhänger und Bänder noch mit Federn, Perlen und Charms. Die Federn können Sie am Ende ankleben und die Klebestelle mit einer letzten Perle verdecken.
 
Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Sie können den Traumfänger genau auf den Geschmack oder die Wohnungseinrichtung der Person abstimmen, für die Sie ihn basteln.
 
 

Individuelle Kühlschrankmagnete

 
DIY-Weihnachtsgeschenke Magnet
Ein persönliches Geschenk für Familie und Freunde sind selbstgemachte Kühlschrankmagnete. Alles was man dafür braucht, sind ein paar starke Magnete, Sekundenkleber (alternativ Zwei-Phasen-Kleber) und eine Idee: Aus Hartgummifiguren, kleinen Kuscheltieren, Urlaubssouvenirs, Spielzeugautos, Blüten, schönen Steinen, Holzperlen, alten Schmuckbroschen & Co werden so kreative Kühlschrankmagnete.
 
So geht’s: Bei Broschen entfernen Sie vorsichtig die Anstecknadel und kleben den Magneten an diese Stelle. Bei unebenen Figuren können Sie eine kleine Holzplatte oder eine Münze als Boden festkleben, bevor Sie den Magnet ankleben.
 
Tipp: Wer möchte, kann Figuren noch mit Glitzerspray oder Nagellack versehen. Auch Häkeltierchen, Filzfiguren oder Bommel eignen sich als Hingucker am Kühlschrank, genauso wie kleine Zeichnungen oder Fotos, die laminiert wurden. Ob Glücksschweinchen für die beste Freundin, Mitbringsel aus dem gemeinsamen Urlaub für den Mann oder das Lieblingsauto als Spielzeugauto für den Bruder – mit persönlichen Kühlschrankmagneten können Sie Ihren Lieben eine ganz besondere Freude machen.
 
 
Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit!

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.