So wird der Modeherbst – die neue MyOwn Kollektion


 
Die Tage werden bereits merklich kürzer, die Nächte deutlich kühler: Der Herbst nähert sich mit großen Schritten. Langsam müssen wir uns von Sommertagen am See, lauen Abenden auf dem Balkon und luftiger Kleidung verabschieden. Insbesondere für Modebegeisterte gibt es jedoch Gründe genug, sich auf die neue Jahreszeit zu freuen. Einige der schönsten liefert uns diesen Herbst die Marke MyOwn – wir stellen Ihnen die Trends der neuen Kollektion vor.
 

Vier Gründe, sich mit MyOwn auf den Herbst zu freuen

 
1. Feminine Farbpalette:
Zartes Rosé, leuchtendes Rot, edles Grau und klassische Schwarz-Weiß-Kombinationen geben den Ton an. Wer gerne dezente Farben trägt, kombiniert Rosé mit Grau oder Nude zur Jeans; wer lieber farbliche Statements setzt, trägt diesen Herbst kontraststarke Looks mit Rot, Schneeweiß und Schwarz.
 
2. Trendiger Materialmix:
Denim trifft auf Teddyfell, Daunen auf (Kunst-) Leder und Strick auf semi-transparentes Mesh. Oder ganz anders? Aus welchem Stoff sind Ihre Herbstoutfits gemacht? Mit der neuen MyOwn Kollektion sind in Sachen Materialmix keine Grenzen gesetzt – experimentieren erlaubt!
 

 
3. Lässiges Layering:
Was uns am besten an der Herbstmode gefällt? Endlich kann man in Sachen Outfitwahl wieder so richtig kreativ werden! Während man im Sommer nur eine leichte Bluse zur kurzen Hose trägt, freuen wir uns jetzt wieder über coole Layering-Looks. Ob Fellweste über der Printbluse oder Mesh-Shirt unterm Etui-Kleid, die Stylingmöglichkeiten sind vielfältig.
 
4. Vorteilhafte Silhouetten:
Die Sommermode zeigt viel und verzeiht wenig – ganz anders als die Herbstmode. Lässige Feinstrickpullover, lange Hosen und locker sitzende Strickkleider umspielen die Figur. Mit einem geschickt getragenen Schal setzt man außerdem einen modischen Akzent, der geschickt von Problemzonen ablenkt. Lang getragen streckt ein Schal die gesamte Figur, ein Loop setzt beispielsweise einen optischen Gegenpol zu breiten Hüften.
 
Zur Herbstkollektion

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.