Übergangsjacken – die Besserdresser für jeden Anlass

Übergangsjacken im Frühjahr
 
Wenn das Wetter noch nicht weiß, was es will, und uns auf der einen Seite schon mit warmer Frühlingssonne verwöhnt, auf der anderen Seite aber noch mit polaren Winterwinden überrascht, ist genaue die richtige Zeit für Übergangsjacken. Ob sportlich-chic, rockig-cool oder klassisch-elegant – die neuen Modelle bieten für jeden Geschmack und jeden Anlass das passende Modell. Sie verleihen Ihrem Outfit eine Frischekur und sorgen selbst bei Aprilwetter für richtig gute Laune.
 

Sportlich-chic: Steppjacken und -westen

 
Ein unersetzlicher Begleiter, um bei einem Spaziergang Frühlingsluft zu schnuppern: die Steppjacke. Sie ist leicht, hält dank ihrem wattierten Innenleben schön warm und man kann ganz cool die die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen. Besonders praktisch für die Übergangszeit sind auch Steppwesten. Einfach über die Jeansjacke oder das Karohemd gezogen, schon sorgt sie für Wohlgefühl und einen raffinierten Eyecatcher zu Jeans und Chinos.
 
Farbtrend-Tipp: Gelb, Rot, Grün, Blau? Bei der Farbwahl haben Sie die Qual der Wahl. Voll im Trend liegen sie in dieser Saison allerdings mit zarten Rosa- und kräftigen Violett-Tönen. Die lassen den Frühling zusätzlich aufblühen.
 

Big im Business: Longjacken und Drapiermäntel

 
Wenn Seriosität und eine gewisse Eleganz gefragt sind, bleiben sportliche Steppjacken besser zu Hause. Denn dann sind lockere Longjacken und leichte Kurzmäntel gefragt. Vorne offen und nur mit einem Gürtel locker in der Taille gebunden sehen Sie superchic zum Hosenanzug wie zum Bleistiftrock aus, machen aber auch zu Jeans eine gute Figur und werten jeden Alltagslook auf.
 
Farbtrend-Tipp: Anthrazitfarbene, beige und blaue Jacken gehen immer. Der Knaller fürs Frühjahr ist jedoch: Rot und Rosé. Damit verpassen sie klassischen Business-Outfits ein modisches Upgrade und einen fröhlichen Frischekick.
 

Lässige Streetwear: Blousons, Lederjacke und Dark Denim

 
Zu den ultimativen Allroundern für die ersten wärmeren Tage zählen auch Blousons, coole Lederjacken und Blazer aus Denim. Alle drei lassen sich wunderbar vielfältig kombinieren – zu Blümchenkleidern ebenso wie zu schimmerndem Chiffon-Röcken oder frechen 7/8-Hosen. Klettern die Temperaturen dann tatsächlich nach oben, werden Sie einfach um die Schultern gelegt oder lässig um die Hüfte gebunden.
 


 
Farbtrend-Tipp: Black is beautiful – mit der Farbe Schwarz kann man bei Lederjacken nichts falsch machen. Das gilt in dieser Saison auch für Jeansjacken. Wer allerdings Lust auf Farbe hat, greift zu Blautönen und Beerenfarben. Und bei den Blousons? Da stehen Camouflage-Farben hoch im Kurs.
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.