Wir lieben die Spargelzeit! Die besten Rezepte

Endlich Spargelzeit
 
Spargel ist nicht nur lecker, sondern auch noch herrlich leicht und gesund. Meist wird das beliebte Frühlingsgemüse ganz klassisch aufgetischt: Spargel mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise. Alternative gefällig? Wir haben die drei leckersten Spargelrezepte gekürt. Alle Mengenangaben beziehen sich auf vier Portionen.
 

Spargelfritten mit Speckmayonnaise

 
Endlich Spargelzeit2 Bund SpargelstangenMit knusprigen Fritten aus Spargel und einer würzigen Speckmayonnaise können Sie bedenkenlos Fast-Food schlemmen.
 
Sie brauchen für die Fritten:

2 Eier und 1 Eiweiß
50 g fein geriebenen Parmesan
50 g Weizenbrotkrümel oder Paniermehl
6 EL Sonnenblumenöl
50 g Weizenmehl
 
Für die Speckmayonnaise:

250 g fein gewürfelter Speck (optional, auch vegetarisch möglich)
200ml Sonnenblumenöl
1 Ei und 1 Eigelb
1 EL mittelscharfen Senf
2 EL Apfelessig
 
Den Speck in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig braten und entnehmen. Für eine vegetarische Variante können Sie diesen Schritt weglassen. In einer Schüssel Senf, ein Ei und ein Eigelb verrühren. Nach und nach Sonnenblumenöl zugeben und kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen. So-bald die Mayonnaise dick wird, Apfelessig und optional die Speckwürfel hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auskühlen lassen.
 
Backofen bei 200 Grad vorheizen. Spargel schälen und von den holzigen Enden befreien. Zwei Eier und ein Eiweiß schaumig schlagen. Auf einen Teller kommt nun das Mehl, auf einen anderen die geschlagenen Eier, eine Mischung aus den Brotkrumen und dem Parmesan auf einen weiteren Teller. Tauchen Sie den Spargel zuerst ins Mehl, dann ins Ei und zum Schluss in die Brot-Parmesan-Mischung und legen Sie ihn zur Seite.
 
Sonnenblumenöl auf einem mit Alufolie ausgelegten Backblech verteilen. Sobald das Öl heiß ist, den Spargel auf das Backblech legen und unter mehrmaligen Wenden 20 Minuten backen (bei weißem Spargel 30 Minuten).
 

Überbackener Spargel

 
Endlich SpargelzeitFür dieses vegetarische Hauptgericht können sich auch Fleischliebhaber begeistern. Zum überbackenen Spargel passen ein grüner Salat und selbst gemachte Rösti.
 
Sie brauchen:

1,5 kg mitteldicke Spargelstangen
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Mehl
125 ml Gemüsebrühe
125 ml Milch
1 Prise Salz, Muskatnuss, weißer Pfeffer, getrockneter Thymian
50 g geriebener Emmentaler
2 Eigelb
4 EL Sahne
 
Spargel vom holzigen Ende befreien, schälen, in Bündel von acht Stangen mit Küchengarn zusam-menbinden. Nun mit Salz und Zucker in einem großen Topf kochen, der die Spargelstangen als Ganzes quer fassen kann und die Spargelbündel mit Wasser bedeckt. Etwa 15 Minuten kochen las-sen, bis der Spargel weich aber nicht zu weich ist. Abtropfen lassen.
 
Zwiebel schälen, würfeln und in einer Pfanne mit Butter glasig braten. Mehl hinzufügen und unter-rühren. Schlückchenweise die Brühe hinzugeben, aufkochen und die Milch beimischen. Nochmals unter Rühren aufkochen lassen. Die Soße mit den Gewürzen abschmecken.
 
Eigelb und Sahne verrühren und vier Esslöffel Soße hinzufügen. Soße vom Herd nehmen und Ei-gelbsahne untermischen. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Spargel vom Küchengarn befreien und in eine feuerfeste Form legen. Mit der Sauce übergießen, Emmentaler darüber geben und auf der mittleren Schiene 15 Minuten überbacken.
 

Spargelstrudel

 
Endlich SpargelzeitHeißer Strudel mit Spargel-, Käse- und Maisfüllung macht sich in Scheiben geschnitten wunderbar als Hauptgericht oder Vorspeise.
 
Sie brauchen:

2 Bund Spargelstangen (besser grüner, es geht aber auch weißer)
2 kleine Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch (optional)
130 g Mais aus der Dose
2 EL Basilikum
4 EL Parmesan
1 Tasse Cheddar
½ Tasse Petersilie
1 Ei
6 Stck. Blätter- oder Filoteig
40 g Butter
 
So gelingt der Spargelstrudel
 
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Spargelstangen schälen, vom holzigen Ende befreien und in drei Zentimeter lange Stücke schneiden. Etwa zehn Minuten bissfest kochen lassen oder dampfgaren. Währenddessen Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum, Cheddar, Petersilie und Parmesan fein hacken bzw. reiben.
 
Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze etwa drei Minuten dünsten, bis sie glasig sind. Spargel, Mais, Basilikum, die Hälfte des Parmesans, Cheddar und Pe-tersilie hinzufügen und gut vermischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mit der Resthitze die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Das Ei zur Spargelmasse geben und vermi-schen.
 
Die Teigblätter mit der flüssigen Butter bestreichen (etwa ¼ davon übrig behalten) und überei-nanderstapeln. Die Spargelmasse auf die Längsseite der Teigblätter geben und von beiden Seiten zusammenrollen. Das Backblech mit Backfolie auslegen. Die gefüllte Teigrolle mittig platzieren, mit Butter bestreichen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. 25 Minuten goldbraun ba-cken.
 
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
 
Alle Rezepte stammen aus den Kochnotizen der Großmutter einer unserer Redakteurinnen und wurden genussvoll getestet.
 

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.