Zeigt her eure Beine – Röcke als schicke Alternative zur Hose

Es ist wieder an der Zeit, Bein zu zeigen. Was bietet sich da besser an als ein Rock? Das It-Piece gilt als schicke Alternative zur Hose und ist neben Kleidern das Sommer-Must-have schlechthin. Von schlicht bis auffällig, von lang bis kurz – Röcke lassen keine Langeweile aufkommen. Welches Modell für welche Beinlänge am besten geeignet ist, erfahren Sie hier. Außerdem zeigen wir Ihnen, welcher Rock zu welchem Anlass passt. Lassen Sie sich inspirieren!
 

Mini, Midi oder Maxi – die verschiedenen Ausführungen

Röcke sind nicht nur aufgrund ihres Designs sowie der unterschiedlichen Materialien so vielseitig, sondern auch wegen ihrer Länge. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Mini-, Midi- und Maxiröcken:
 
Miniröcke:

Der Minirock avancierte in Deutschland Mitte der 1960er Jahre zum Verkaufsschlager. Von der älteren Generation damals aufgrund der Kürze als skandalös empfunden, feierten vor allem junge Frauen den oberhalb des Knies endenden Rock als Ausdruck des Protests gegen gesellschaftliche Zwänge. Heute ist er aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken und erfreut sich gerade im Sommer großer Beliebtheit. Miniröcke sind nicht nur an Frauen mit langen Beinen ein Hingucker, weil der Rock diese betont. High Heels, wie beispielsweise Peeptoes, Pumps oder Sandalen mit Keilabsatz können die Beine optisch verlängern und auch kleineren Frauen zum großen Auftritt im Minirock verhelfen.
 
Midiröcke:

Midiröcke gehen in der Regel etwas über das Knie oder bis zur Mitte der Waden. Sie bilden eine Kombination aus Mini- und Maxirock. Der Midirock feiert gerade sein Comeback in der Modewelt. High-Waist-Modelle setzen dabei die Taille gekonnt in Szene.
 
Maxiröcke:

Maxiröcke sind lange Modelle, die meist auf Knöchelhöhe enden. Manche Modelle reichen sogar bis zum Boden und sind somit prädestiniert für hohe Schuhe. Die Röcke waren in den 1970er Jahren ein Symbol der Hippiezeit und liegen aktuell wieder total im Trend. Maxiröcke sind in vielen Farben sowie mit unterschiedlichen Motiven erhältlich und lassen sich luftig-leicht tragen. Sie strecken die Silhouette und schmeicheln jedem Figur-Typ.
 

Welcher Rock zu welchem Anlass?

 
Ein Minirock lässt sich super in der Freizeit tragen. Auf Partys fungiert er in einer eleganten Variante gerne als Eyecatcher. Die sportliche Version ist für den Stadtbummel nicht verkehrt.

Ein Midirock kann für jeden Anlass herhalten. Besonders gut macht er sich im Büro, weil er nicht zu kurz ist.

Maxiröcke sind absolut alltagstauglich und lassen sich überall tragen – ob im Business-Chic-Look, als elegantes Schmuckstück auf einer Veranstaltung oder einfach für ein Treffen im Café mit Freunden.
 

Unsere Outfitvorschläge

 

Nr. 1: Lässig in der Freizeit

Dieser sportliche rote Sweatrock der Marke Via Cortesa ist der perfekte Begleiter in der Freizeit. Er sitzt locker am Körper und ein elastischer Bund mit Bindeband, über das die Weite reguliert werden kann, sorgt dafür, dass er nicht einengt. Seitliche Galonstreifen werten den auf den ersten Blick schlicht wirkenden Minirock auf. Praktisch sind auch die seitlichen Eingrifftaschen.

Kombinieren Sie den Rock mit einem blauen Shirt: Die Farbe ergänzt sich perfekt mit den blau-weißen Galonstreifen. Optisches Highlight des Shirts ist die ebenfalls blau-weiße Kordelschnürung am Saum.

Jetzt fehlen nur noch die passenden Schuhe. Durch weiße sportliche Schnürer werden wieder die Farben des Outfits aufgegriffen. Die silberne Hinterkappe setzt besondere Akzente.

Nr. 2: Stilsicher ins Büro

Mit einem Rock lässt sich ein wunderbares Outfit fürs Büro kreieren. Der gerade geschnittene Midirock von Beyleys woman besticht vor allem durch sein Karomuster. Mit ihm ist Ihnen ein stilsicherer Auftritt im Büro garantiert.

Tragen Sie dazu eine weiße Chiffonbluse in Wickeloptik. Durch Letztere und die herabhängende Schleife wirkt die Bluse sehr elegant. Sie sollte nicht in den Rock gesteckt werden. Der V-Ausschnitt eignet sich bestens dafür, von einer Perlenkette begleitet zu werden.

Ein klassischer schwarzer Blazer rundet das Outfit ab. Dieser ist offen geschnitten, sodass er nicht den Ausschnitt der Bluse verdeckt.

Nr. 3: Elegant mit Stufenrock

Total im Trend liegt dieser leicht gekreppte Stufenrock mit Millefleurs-Print von Bexleys woman. Er geht bis zur Mitte der Waden und wird auf Taillenhöhe getragen.

Ein schulterfreies Top in Altrosa, das die Stufenthematik wieder aufgreift, sieht dazu einfach umwerfend aus. Besonders elegant wirkt es durch den weiten Ausschnitt, der zum Tragen einer Kette (in Silber oder mit Perlen) einlädt. Schmale Träger sorgen für einen optimalen Halt. Der lockere Schnitt ist im Sommer natürlich besonders von Vorteil.

Ein Strohhut schützt Sie bei heißen Temperaturen vor einem Sonnenbrand und ergänzt das Outfit perfekt.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
 
Hochzeitsoutfit gesucht: Schauen Sie sich unsere Vorschläge zu festlichen Kleidern an
Plus-Size-Kleider: Diese Modelle passen perfekt für den Sommer
Wissen, was in den Sternen steht: Werfen Sie ein Blick in unser Sommerhoroskop

> Weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.