Menü
  • Service

    Kontakt

    Wir beraten Sie gerne
    Unsere Kundenhotline Diese Nummern sind für Sie kostenfrei.
    DE: 0800-0062010
    AT: 0800-0062010
    LU: 800-26370
  • Suchen
  • Mein Konto

Wir können Ihnen nicht vorschreiben, was Ihnen am Besten steht. Aber wir können Ihnen sagen:
Tragen Sie das, womit Sie sich am wohlsten fühlen. Grundsätzlich gilt - Je kühler es wird, desto länger werden Ihre Ärmel. ABER: Kurzärmlige Shirts können Sie nicht nur im Sommer tragen, sondern auch zu anderen Anlässen in Kombination mit traumhaften Jacken. Wie Sie sehen sind Shirts und Ihre Ärmellängen variabel tragbar und vielseitig einsetzbar. So wird Ihnen garantiert nicht langweilig.

Wir können Ihnen nicht vorschreiben, was Ihnen am Besten steht. Aber wir können Ihnen sagen:
Tragen Sie das, womit Sie sich am wohlsten fühlen. Grundsätzlich gilt - Je kühler es wird, desto länger werden Ihre Ärmel. ABER: Kurzärmlige Shirts können Sie nicht nur im Sommer tragen, sondern auch zu anderen Anlässen in Kombination mit traumhaften Jacken. Wie Sie sehen sind Shirts und Ihre Ärmellängen variabel tragbar und vielseitig einsetzbar. So wird Ihnen garantiert nicht langweilig.

ALLGEMEIN

• die ideale Kragenform steht immer im Gegensatz zu der
Gesichtsform (langer eckiger Kragen bei rundem Gesicht,
kurzer runder Kragen bei langem Gesicht)
lange Ärmel schmeicheln jeder Figur
• die Weite des Ärmels sollte so schmal wie möglich sein,
ohne einzuengen
• sehen bei jedem Figurtyp gut aus
• gut bei fülligen Armen
3/4 Ärmel modische Option für fülligere Arme
• sollten relativ eng an den Armen anliegen aber nicht zu eng sein
ärmellose Shirts schmeicheln größeren Brüsten, wenn
die Arme nicht zu füllig sind
• betonen Schulter und Arme
• das Armloch sollte relativ eng geschnitten sein und nicht
aufklaffen, damit der BH von der Seite nicht sichtbar ist

FIGURTYP A - SCHMALE SCHULTERN

• Proportionen ins Gleichgewicht bringen
• U-Boot oder Carmen-Ausschnitt verbreitern die Schulterpartie

FIGURTYP H - WENIG TAILLE

• betonen der weiblichen Silhouette
• geeignet sind Raffungen im Taillenbereich

FIGURTYP O - RUNDLICHER BAUCH

• Ablenkung von Bauch durch Betonung des Dekoltees durch
V-, Carmen- oder Wasserfall-Ausschnitte
• Cut-Outs an den Armen oder auffällige Details lenken den Blick ebenfalls nach oben

FIGURTYP V - BREITE SCHULTERN

• Neutraler Ausschnitt und schmal geschnittene Ärmel entkräften Ihre breiten Schultern

FIGURTYP X - SANDUHR-SILHOUETTE

• Betonung mit enganliegenden Shirts
• weite Ärmel durchbrechen die Symmetrie

ALLGEMEIN
• die ideale KRAGENFORM steht immer im Gegensatz zu der Gesichtsform (langer eckiger Kragen bei rundem Gesicht, kurzer runder Kragen bei langem Gesicht)
LANGE ÄRMEL schmeicheln jeder Figur
• die Weite des Ärmels sollte so schmal wie möglich sein, ohne einzuengen
• sehen bei jedem Figurtyp gut aus
• gut bei fülligen Armen
3/4 ÄRMEL modische Option für fülligere Arme
• sollten relativ eng an den Armen anliegen aber nicht zu eng sein
ÄRMELLOSE SHIRTS schmeicheln größeren Brüsten, wenn die Arme nicht zu füllig sind
• betonen Schulter und Arme
• das Armloch sollte relativ eng geschnitten sein und nicht aufklaffen, damit der BH von der Seite nicht sichtbar ist

FIGURTYP A - SCHMALE SCHULTERN
• Proportionen ins Gleichgewicht bringen
• U-Boot oder Carmen-Ausschnitt verbreitern die Schulterpartie

FIGURTYP H - WENIG TAILLE
• betonen der weiblichen Silhouette
• geeignet sind Raffungen im Taillenbereich

FIGURTYP O - RUNDLICHER BAUCH
• Ablenkung von Bauch durch Betonung des Dekoltees durch V-, Carmen- oder Wasserfall-Ausschnitte
• Cut-Outs an den Armen oder auffällige Details lenken den Blick ebenfalls nach oben

FIGURTYP V - BREITE SCHULTERN
• Neutraler Ausschnitt und schmal geschnittene Ärmel entkräften Ihre breiten Schultern

FIGURTYP X - SANDUHR-SILHOUETTE
• Betonung mit enganliegenden Shirts
• weite Ärmel durchbrechen die Symmetrie