Menü
  • Kontakt
  • Mein Konto
ADL-1564 Dirndl Header

146 Artikel

Passformen & Schnitte

Accessoires

Materialien

Anlässe

2999
1999
5999
12999
12999
12999
14999
1599
9999
14999
14999
1999
29999
12999
1299
14999
22999
999
19999
17999
19999
16999
15999
15999
12999
16999
17999
19999
16999
8999
19999
16999
17999
3599
4999
4999
12999
4999
6999
4999
6999
17999
ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_2tlgDirndl.jpg

2-teiliges Dirndl

Die Dirndlmode in ihrer ganzen Vielfalt ist zu fast allen Anlässen vorzüglich tragbar. Zünftig und fesch, sexy und frech, edel und gediegen, ein 2-teiliges Dirndl verleiht jeder Trägerin ihre ganz besondere Ausstrahlung. Frauen im Dirndl wirken attraktiv, selbstsicher und modebewusst.

Die Variantenbreite ist groß: Ein 2-teiliges Dirndl gibt es beispielsweise verspielt im Bauernkaro mit Spitzen, nobel im puristisch-dezenten Modell aus glänzender Polyesterseide und zart geblümtem Mieder oder extravagant im schwarz-roten Dirndl mit geschnürtem Oberteil. Für jeden Anlass und für jede Figur lässt sich ein Ensemble finden, das auf die jeweilige Trägerin zugeschnitten ist und das ihren individuellen Typ unterstreicht.
Für ein schönes Dekolleté ist der Dirndl-BH zuständig, spezielle Schürzendesigns sorgen für die attraktive Silhouette im Taillen- und Hüftbereich. Erstklassige Designer schaffen es durch gekonnte Passformen, durch präzise Schnitte und außerdem mit zarten und dezenten Tönen oder mit intensiv-dramatischen Farbgebungen, dass jede Frau genau das Dirndl findet, das zu ihrem Look passt.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Dirndlbluse.jpg

Dirndlblusen - passend zum klassischen Dirndl

Mit einer Dirndlbluse kaufen Sie eine bauch- und gelegentlich zusätzlich schulterfreie Bluse. Sie haben die Wahl zwischen einem Dekolleté mit geradem, V-förmigem oder rundem Zuschnitt. Zu den typischen Ausstattungen dieser Blusen zählen Volantärmel oder Carmen-Arm, Häkelspitzen und Rüschen am Halsausschnitt.

Ihren Namen verdankt die Dirndlbluse der Tatsache, dass Sie eine eigentlich unverzichtbare Kombination für ein klassisches Dirndlkleid darstellt. Die Farbe der Bluse ist in jedem Fall Weiß, sodass ein reizvoller Kontrast zum in der Regel dunklen oder farbenfrohen Dirndl entsteht. Hinsichtlich des Stoffes können Sie sich zwischen Dirndlblusen aus reinem Polyester und Modellen aus einem Polyester-Baumwoll-Gemisch entscheiden.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Kniebundhose.jpg

Kniebundlederhosen für Damen

Mit einer Kniebundlederhose entscheiden Sie sich für eine eng anliegende halblange Hose, die aus echtem Leder oder Lederimitat gefertigt sein kann. Die Hosen verfügen meist über Träger, die sich mittels Knöpfen einfach an- und ablegen lassen. Der namensgebende Kniebund ist mit einer Schnürung versehen, die entweder gleichfalls aus Leder oder aus karierten Stoffbändern besteht. Um den Trachten-Stil zu unterstreichen, finden Sie solche Hosenmodelle für Damen mit dekorativem Stickereibesatz. Als Kleidungsstücke zum Kombinieren bieten sich insbesondere einfarbige Trachten-Shirts sowie karierte Trachtenblusen an. Aufgrund ihrer Länge sind Kniebundlederhosen sehr gut für die warme Jahreszeit und weniger für den Spätherbst oder Winter geeignet.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Landhausmieder.jpg

Landhausmieder im Trachten-Stil

Beim Trachten- oder Landhausmieder handelt es sich um ein enganliegendes Kleidungsstück für Damen mit oder ohne Ärmel. Sie können das Mieder gemeinsam mit anderen Bestandteilen der Trachtenmode wie Trachtenröcken anziehen oder aber in einer ausgefallenen Zusammenstellung mit Jeans kombinieren.

Ein typisches Merkmal ist die Korsettschnürung der Taille, die sich über die Kordelösen mithilfe des Schnürbands vornehmen lässt. Klassische Farben für Landhausmieder sind Schwarz, Weiß und Beige. Zusätzlich finden dekorative Borten sowie Stickereien Anwendung, um den optischen Reiz der Mieder zu erhöhen. Im Fall eines Modells mit Ärmeln sind außerdem Spitzenapplikationen üblich. Als Stoffe für Landhausmieder kommen zum Beispiel Polyester, Flachs, Baumwolle und zusätzlich dehnbare Fasern wie Elastan zum Einsatz.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenshorty.jpg

Ledershort

Als Ledershort wird ein kurzes Hosenmodell bezeichnet, das zur traditionellen Trachtenmode zählt und mit Hosenträgern über Hemd oder Bluse getragen wird. Passform und Schnitt der Hose sind eng gewählt, wobei sich der Abschluss am Bein durch verzierende Kordeln individuell anpassen lässt.
Mit attraktiven Stickereien auf Hose und Träger versehen, zählen Ledershorts zur gediegenen Festmode und werden zu gesellschaftlichen Anlässen ebenso wie im Bierzelt getragen. Durch den Einsatz echten Leders, häufig in weicher Velours-Qualität, wird ein bequemer und angenehmer Sitz zugesichert, der sich über die frei einstellbaren Träger dieser traditionell bayrischen Tracht noch zusätzlich anpassen lässt.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenshirt.jpg

Trachtenshirt/Shirt mit Trachten-Stickerei

Trachtenshirts sind eine moderne Facette der traditionellen Trachtenmode und können von Damen anstelle einer festlichen Bluse mit oder ohne Dirndl getragen werden. Knapp geschnitten und mit kurzen Ärmeln ausgestattet, sind die Shirts aus Baumwolle absolut alltagstauglich, eine gehobene Note erhalten manche Modelle durch die Einbindung von Rüschen.

Ein besonderer optischer Reiz entsteht durch die aufgesetzten Stickereien, die mit einer Darstellung von Tieren oder einer alpinen Szenerie traditionelle und moderne Trachten ästhetisch abrunden. Außerdem können Damen zwischen Rund- und V-Ausschnitt mit optionaler Knopfleiste auswählen, um einen mehr oder weniger großen Ausschnitt zu kreieren.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachten-Strickjacke.jpg

Strickjacke

Die Strickjacke für Damen rundet jedes Trachtenoutfit optisch ab und wird als äußerste Schicht über dem Dirndl getragen. Die aus reiner Baumwolle oder als synthetischer Mix gefertigten Jacken verfügen über eine klassische Strickoptik, je nach Umsetzung um Zopf- oder Ajourmuster ergänzt.

Auch Lochmuster am Halsausschnitt oder dezente Aussparungen werden zur liebevollen Verzierung der Strickjacke und gewähren nach dem Anziehen weiterhin einen Blick auf das festliche Dirndl. Getragen wird die Trachtenstrickjacke vorrangig als Wärmespender, um als Trägerin kurzärmliger Dirndl bei sinkenden Temperaturen geschützt zu bleiben. Im Regelfall offen getragen, verfügen viele Strickjacken über eine ergänzende Knopfleiste.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenblazer.jpg

Trachtenblazer

Der Trachtenblazer ist eine offen oder geschlossen tragbare Jacke, die sich über ein Dirndl anziehen lässt und die Trachtengarderobe festlich abrundet. Im Vergleich zu einer Strickjacke im Trachtenstil steht beim Blazer der wärmende und schützende Charakter im Vordergrund, um mit einem kurzärmligen Dirndl bei kühlen Temperaturen nicht zu frieren.

Aussparungen und Lochmuster sind beim Blazer selten, stattdessen wird auf eine geschlossene Form aus Baumwolle oder synthetischen Materialien mit optionalem Stretch für eine optimale Passform vertraut. Mit mehreren Knöpfen oder einer Reißverschlussleiste lässt sich der Blazer einfach verschließen, aufgesetzte Taschen mit Revers schaffen Platz für Kleinigkeiten.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Gehrock.jpg

Trachtengehrock

Mit einem Trachtengehrock entscheiden Sie sich für eine Jacke, die sich sehr gut mit anderen Artikeln der Trachtenmode wie Hosen oder Blusen kombinieren lässt. Traditionell werden die charmanten Gehröcke mit engem Schnitt angeboten. Sie sind häufig tailliert, verfügen über einen Stehkragen und meist über einen hinteren Gehschlitz.

Weitere typische Kennzeichen dieser Jacken sind dekorative Knöpfe in Metall- oder Hirschhornoptik sowie farblich abgesetzte Ziernähte. Gelegentlich kommen Stickereien im Bereich des Kragens zum Einsatz, um den Look besonders hervorzuheben. Ein leichter Trachtengehrock bietet sich Ihnen als reizvoller Teil der Frühjahrs- und Herbstmode an, während Sie gefütterte Modelle auch problemlos in der kalten Jahreszeit tragen können.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenhose.jpg

Trachtenhose

Trachtenhosen für Damen sind die ideale Alternative zum Dirndl und sorgen für eine festliche Einkleidung im authentisch alpinen Stil. Beliebte Varianten sind strapazierfähige Ledershorts sowie Kniebundhosen, die neben der Lederoptik auch aus Jeans-Material erworben werden können.

Trachtenhosen legen sich mit ihrem Schnitt eher eng um die Beine der Trägerin, wobei sich der Tragekomfort mit verzierenden Kordeln anstelle eines unteren Bündchens anpassen lässt. Ihren authentischen Charakter gewinnen Jeans und Lederhosen im Trachtenstil durch liebevolle Stickereien als Verzierung und modellabhängig durch robuste Hosenträger, deren Länge frei einstellbar ist und das Tragegefühl zusätzlich beeinflusst.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenponcho.jpg

Trachten-Poncho

Der Trachten-Poncho ist ein modernes Kleidungsstück, das die traditionelle Trachtenmode praktisch ergänzt und der Trägerin ein zusätzliches Wärmegefühl schenkt. Passform und Schnitt sind weit gehalten, so dass sich der Poncho lässig über Trachtenblusen und -jacken legen lässt.

Der weiche und pflegeleichte Stoff schützt die freiliegenden Arme der Trägerin vor Wind und Wetter, durch Flechtmuster oder die Einfassung von Rüschen passt sich der Poncho an den optischen Stil der klassischen Trachtenmode an. Das ärmellose Kleidungsstück lässt sich wie eine wärmespendende Decke tragen und wird zur idealen Anschaffung, wenn festliche Damentrachten zwischen Herbst und Frühjahr angezogen werden.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenrock.jpg

Trachten-Rock

Der Trachtenrock ist neben dem Dirndl der absolute Klassiker der Trachtenmode, der jeder Trägerin eine feminine Figur bei einem bequemen Tragegefühl zusichert. Schnitte und Passformen des Rocks sind vielfältig und reichen von langen und weiten Varianten mit Rüschen bis zu eng anliegenden, kurzen Röcken. Letztere werden vorrangig von jungen Trägerinnen geschätzt, die auf Trachten-Partys etwas mehr Bein zeigen möchten.

Gefertigt sind Trachtenröcke aus robusten Baumwollstoffen mit Ergänzung von Flachs oder Leinen, traditionelle Stickereien und Verzierungen greifen dabei das Design von Blusen und Dirndln als Oberteile auf. Ergänzende Schnürungen mit Kordelband gewährleisten einen passgenauen, attraktiven Sitz.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_trachtenbluse.jpg

Trachten-/Schlupfblusen

Trachtenblusen oder Schlupfblusen gehören mit ihrem Karo-Muster zu den Klassikern der Trachtenmode für Damen. Typischerweise erhalten Sie diese Blusen bei uns mit halbem Ärmel, der ebenso wie der Ausschnitt über eine reizvolle Spitzenapplikation verfügt. Darüber hinaus zählt ein farblich abgestimmtes Schnürband zum Standard-Accessoire einer echten Schlupfbluse im Trachten-Look. Die Grundfarbe ist in der Regel Weiß und das Karomuster in abgestuften Rot-, Blau- oder Grüntönen gehalten. Zusätzlich stehen Ihnen moderne Modelle mit einer einheitlichen Grundfarbe ohne Karos zur Auswahl, die optisch durch dekorative Motive wie Blumen oder Herzen aufgelockert sind. Das Dekolleté der Schlupfblusen fällt im Vergleich zu Dirndlblusen meist etwas kleiner aus.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenhemd.jpg

Trachtenhemden

Das Trachtenhemd ist eine traditionelle und stilvolle Oberbekleidung für Damen, die im Unterschied zur Trachtenbluse als langärmliges Kleidungsstück mit durchgängiger Knopfleiste oder Reißverschluss angeboten wird. Gefertigt werden Trachtenhemden aus reiner Baumwolle mit einem klassischen Karomuster in diversen Farben, das sich perfekt auf Trachtenrock oder -schürze abstimmen lässt.

Zierteile und Stickereien verleihen den Hemden ihren typischen Trachtenlook, wobei die Knopfleisten verschiedener Modelle in Leder eingefasst sind und eine besondere Zierde mit robustem Charme tragen. Praktisch sind die aufgesetzten Brusttaschen der Trachtenhemden, die mit ihrem klassischen Hemdkragen besonders elegant wirken und bei kühlen Temperaturen zusätzlichen Schutz gewähren.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Corsage&Mieder.jpg

Corsagen & Mieder

Mieder und Corsagen im Trachtenstil verleihen dem traditionellen Outfit eine freche und weibliche Note, wobei sie häufig um neckische Extras wie Rüschen oder Spitzen ergänzt werden. Neben ihrem aufregenden Anblick erfüllen Corsagen mit ihrer engen Passform eine praktische Funktion, um die weibliche Silhouette zu formen und der Trägerin zu attraktiven Rundungen zu verhelfen.

Baumwolle verhilft hierbei zu einem natürlichen Tragegefühl, während die Einarbeitung von Stretch-Materialien zum idealen Sitz am Oberkörper beiträgt. Modische Besonderheiten von Trachtenmiedern und -Corsagen sind die schulterfreien Carmen-Ärmel sowie Schleifen und Schnürungen, die zum feschen Blickfang im Dekolleté der Trägerin werden.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Walkmantel.jpg

Walk-Mantel

Der Walk-Mantel ist eine längere Variante des Trachtenjankers, der als Oberbekleidung jede Tracht abrundet und zur idealen Wahl bei kühlen Temperaturen in den Abend- und Nachtstunden wird. Gefertigt werden Walk-Mäntel aus echter Wolle, häufig um Polyester als strapazierfähiges und pflegeleichtes Material ergänzt.

Paspel und Knöpfe des eleganten Kleidungsstücks sind stilistisch stets auf die Grundfarbe des Mantels abgestimmt, ein oder mehrere Außentaschen schaffen zusätzlichen Stauraum am Körper. Ohne Kragen angefertigt, lässt sich der Hemdkragen klassischer Trachtenhemden oder -blusen über dem Walk-Mantel tragen, zudem bietet der feste und grobe Stoff ausreichend Platz für Abzeichen und weitere Verzierungen.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenkleid.jpg

Trachten-Kleider

Das Trachtenkleid zählt zur gehobenen Trachtenmode und stellt mit seinem langen Rockteil und dem farblich abgestimmten Oberteil den Inbegriff des Dirndls dar. Häufig mit Blumen oder Karos versehen, lässt sich das Mieder der Trachtenkleider passgenau an den Körper der Trägerin anpassen und modisch um eine weiße Trachtenbluse ergänzen.
Gefertigt wird das Trachtenkleid traditionell aus Baumwolle und anderen Naturstoffen, neben der Schnürung des Mieders werden Gürtelschlaufen auf Taillenhöhe und die integrierte Schürze zu modischen Extras. Im Vergleich zu einzelnen Trachtenhosen und -miedern sind die mehrteiligen Kleider optisch aufeinander abgestimmt und lassen sich als festliches Set erwerben.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Carmenbluse.jpg

Carmenbluse

Obwohl die Carmenbluse ihren Ursprung in der spanischen Trachtenmode hat, ist sie inzwischen in der Damenmode so etabliert, dass sie eigentlich nicht mehr zur klassischen Tracht zählt. Aufgrund der Wurzeln dieses Kleidungsstücks wird sie jedoch auch heute noch gerne für Trachten-Outfits verwendet, da sie einfach perfekt und edel ergänzt.

Der bei diesem Blusenmodell erhöht verführerische Stil durch die meist freie Schulterpartie sowie weite Halsausschnitte sind die unverkennbaren Hauptmerkmale. Aber kein Carmenmodell wäre komplett ohne die aufgeworfenen Ärmel mit Bündchen und den Taillen-Bund.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_DirndlBH.jpg

Balconett Dirndl-BH

Kaum ein Kleidungsstück ist so treffend benannt wie der Balconett Dirndl-BH: Als eines von vielen Trachten-Accessoires hebt er die Brust seiner Trägerin über das Mieder und lässt sie wie den namensgebenden Balkon wirken. Weil ein üppiges Dekolleté zum Dirndl gehört wie die Maß zur Wiesn, weist die spezielle Büstenhebe gegenüber anderen Modellen einige Besonderheiten auf:

Wie jeder Balconett-BH haben auch unsere Modelle seitlich angesetzte Träger, eingearbeitete Bügel und so genannte Dreiviertel-Cups. Diese sorgen dafür, dass die Brüste nicht ganz umschlossen sind, sondern ein gewisser Spielraum zum Modellieren bleibt. Darüber hinaus drückt ein solches BH-Modell den Busen nicht nur nach oben, sondern gleichzeitig etwas zur Mitte - was letztlich für ein besonders schönes 'Herzerl' im Ausschnitt des Dirndls sorgt.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenschu¦êrze.jpg

Dirndl-Schürze

Die Schürze ist eines der Trachten-Accessoires denen wir eine eigene Kategorie gewidmet haben. Kein Wunder, denn beim Anlegen des Dirndls spielt sie eine ganz besondere Rolle: Neben ihrer dekorativen Wirkung hat sie auch eine nonverbale Aussagekraft. So signalisiert eine links platzierte Schleife, dass die Trägerin noch ungebunden ist; ein an der rechten Seite sitzender Knoten zeigt den Ehestand an.

Darüber hinaus trägt die Schürze als eines der gängigen 'zünftigen Accessoires' maßgeblich zur Gesamterscheinung des Dirndls bei. Je nachdem, welche Länge sie hat und aus welchem Material sie besteht: Die Schürze entscheidet, ob das Outfit klassisch, modern, elegant oder frech wirkt.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Strumpfhose.jpg

Trachten-Strumpfhose

Fesch: Trachtenstrumpfhosen, nicht nur für die Wiesn
Traditionelle Designs mit ausgezeichnetem Tragekomfort kombinieren? Wer könnte das besser als eine Trachtenstrumpfhose. Im Shop finden Sie trendy, aber auch klassische Trachtenstrumpfhosen mit Landhausdessins, Bändern und Applikationen - Strumpfmode, die sich geschmackvoll zu Minidirndl, Trachtenkleid und Trachtenrock kombinieren lässt.

In fescher Damenlederhose aufs Oktoberfest? Auch dann werden Sie hier fündig, denn das Trachtensortiment bietet rustikale, natürlich wärmende Strumpfhosen, am Bund mit integriertem Gummi, in traditionellem Handstrickdesign. Übrigens: Gerade diese passen hervorragend zu den aktuellen Trachtenschuhen im Bergsteiger-Look. Allen Strumpfhosen gemeinsam: Hochwertigste Materialqualität und optimale Passform, von Nylon über Wolle bis Viskose. Hier drückt und zwickt nichts.

ADL-1335_Content_Curation_Symbole_Trachten_Trachtenschuh.jpg

Trachtenschuhe

Feminine Trachtenschuhe von Haferl bis Pumps
Kein Trachtenoutfit ohne: Der passende Trachtenschuh rundet Ihren traditionellen Landhaus-Look erst ab, von Herbstfest über die Wiesn bis zum Weinfest. Ein solcher Schuh qualifiziert sich als attraktiver Begleiter - zum Dirndl, zum Trachtenkostüm und sogar zur frechen Damenlederhose oder Jeans.

Lust auf stilvolle Trachtenpumps, hochwertige Stiefeletten oder rustikale Haferlschuhe aus geschmackvollem Veloursleder mit seitlicher Schnürung, speziell für die Dame? Alle unsere Trachtenschuhe haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind nicht nur stylisch, sondern überzeugen mit handwerklich exzellenter Verarbeitung. Entdecken Sie den Trachtenschuh als traditionsreichen Damenschuh in vielen Farbtönen, Form- und Absatzvarianten - rustikalem Bergsteiger-Look und mehr.

Kurze Dirndlbluse

Kurze Dirndlblusen/-Tops

Zauberhaftes Drunter: Dirndlblusen setzen in Szene

Wie Sie den klassischen Charme Ihres Lieblingsdirndls perfekt unterstreichen? Mit einer Dirndlbluse. Stilsicher, aber individuell intensivieren kurze Dirndlblusen und Dirndl-Tops die romantische Optik jedes Trachtenkleides. Extrafeminin, trägt Frau diese Bluse kurzärmelig: Kombiniert mit der Korsage des Dirndls wird sie Ihren typischen Wiesn Look perfekt in Szene setzen. Das Geheimnis? Neben der kurzen Schnittform ein femininer Ausschnitt, der für ein attraktives Dekolleté sorgt - mit exquisiter Lochstickerei, winzigen Blüten oder zierlichen Rüschen garniert. Kleine Blumen und Satinbänder zieren die Ärmel. Und wer sagt, dass Ihre Trachtenbluse traditionell weiß sein oder die Schultern bedecken muss? Erlaubt ist, was Ihnen gefällt - wie eine Trachtenbluse in Schwarz mit aparter Häkelspitze. Bei uns erwartet Sie eine verführerische Auswahl femininer Trachtenblusen - für jeden Anlass.

Seidentuch

Seidentuch

Passende Seidentücher zum Dirndl

Für kältere Tage oder auch wenn das Dirndldekolleté für den Kirchgang als zu offenherzig erscheint, sind Seidentücher ein sehr nützliches Accessoire. In manchen Gegenden, wie in Ober- und Niederbayern, auch in einigen Bereichen Bayerisch Schwabens gehört das Halstuch zur Grundausstattung der Tracht im herkömmlichen Sinn.
Unsere Trachtentücher werden aus 100 Prozent Seide gefertigt. Sie sind unifarben in den Farbtönen Altrosa, Rot, Bordeaux, Natur, Tanne, Dunkelblau, Türkis und Fuchsia zu bestellen. Damit ist für jede Dirndlgrundfarbe eine geeignete Farbe des Tuches zu haben. Die Seidentücher im Farbton Natur passen zu jedem Dirndl.
Die Tücher werden in der Größe 75 mal 75 cm in dezentem, floralem Jacquardmuster gewebt. Ringsum sind sie mit gleichfarbigen, handgeknüpften Fransen aus Rayon verziert. Mit einigen Seidentüchern in unterschiedlichen Farben lässt sich auf einfache Weise immer wieder ein anderer Trachtenlook kreieren.

Trachtenhut

Trachtenhut

Passende Trachtenhüte zu Dirndl und Kostüm

Was wäre traditionsreiche Landhausmode ohne Trachtenhut? Ein unverzichtbares Accessoire, das mit exklusivem Federschmuck sowohl zum Dirndl als auch Trachtenkostüm eine gute Figur macht. Ob trendbewusst als i-Tüpfelchen topmodischen Wiesn-Looks oder als zeitlos-eleganter Begleiter zu Heimatfest oder Trachtenhochzeit, der Hut rundet Ihren Auftritt ab.

Der klassische Trachtenhut entsteht aus hochwertigem Wollfilz, garniert mit schmückendem Beiwerk wie dekorativem Band oder edlen Federn. Er setzt nicht nur traditionelle Frisuren gekonnt in Szene, sondern punktet auch bei feuchtem Wetter als verlässlicher Regenschutz. Längere Wandertour? Nie ohne Berg- bzw. Trachtenhut, denn die Trageeigenschaften des weichen, aber festen Hutmaterials Filz sind besonders angenehm, weil atmungsaktiv und anschmiegsam. Bei uns finden Sie Trachtenhüte für Damen in unterschiedlichsten Designs, Formen und Farbnuancen.

Trachtentasche

Stilsichere Trachtentaschen - mit Zeug zum Lieblingsstück

Alles gut verstaut dabei, von Schlüssel bis Geldbörse: Die Trachtentasche ist ein modisches Trend-Accessoire und Ihr stilsicherer Begleiter - zur Wiesn genauso wie zum Heimatfest oder Shopping in der City. Entdecken Sie zünftige Taschen in zahlreichen Designs und Formen als passende Ergänzung zur aktuellen Damen-Trachtenmode.

Unsere Trachtentaschen im typischen Landhausstil überraschen mit vielfältigen Stilakzenten: Ob geräumiger Trachtenbeutel mit Edelweißapplikation im Oktoberfest-Look, als dezente Glattleder-Tasche oder romantisch-besticktes Dirndl-Täschchen aus Filz und in Herzform. Jede einzelne Tasche überzeugt mit handwerklich hochwertiger Verarbeitung. Kombinieren Sie Ihre neue Tasche nach Lust und Laune, zu Trachtenkostüm, Dirndlkleid oder Jeans - und finden Sie Ihr Lieblingsstück.

Zierstickerei

Zierstickereien

Zierstickereien am Dirndl und an Trachtenaccessoires

Zierstickereien sind ein beliebter Schmuck an vielen Teilen der Tracht. So werden oftmals die Dekolletés der Dirndlblusen mit einer feinen Lochstickerei eingefasst. Auch Rocksäume oder Ärmelbündchen werden gerne mit Stickereien verziert. Accessoires wie Strümpfe, Taschen oder Hüte können mit Zierstickereien einen Farbtupfer bekommen.
Ein besonders beliebter Platz für opulente Zierstickereien ist das Dirndlmieder. Hier werden insbesondere Blumenmuster aufgestickt, die einen schönen Kontrast zur meist weißen oder schwarzen Dirndlbluse darüber bilden. Ähnliches gilt für die Dirndlschürze, auf die zum Teil Borten aufgestickt werden oder aber die ganze Schürze wird mit Stickereien fröhlich-bunt gestaltet. Suchen Sie sich aus, was am besten zu Ihrem Stil passt. Ob bunt oder dezent in Weiß, Altweiß oder Schwarz, Sie werden bestimmt etwas finden, das Ihnen gefällt.

Ajourmuster

Ajourmuster zählen zu den traditionellen Gestaltungsmöglichkeiten bei Stick- und Strickarbeiten und sind in der Trachtenmode vorrangig bei Strickjacken für Damen zu finden. Umgesetzt werden sie durch das Zusammenziehen locker eingewebter Fäden, durch die es zu kleinen Durchbrüchen im ebenen Stoffbild kommt.

In regelmäßigen Abständen eingesetzt, werden dezente Lochmuster als Verzierungen erzeugt, die sich beispielsweise in Form von Blüten und Knospen auf einer Strickjacke anordnen lassen. Die entstandenen Aussparungen werden je nach Stickarbeit um weitere Verzierungen ergänzt, beispielsweise durch die Einarbeitung von Spitzenstichen. Durch das bewusste Einbinden eines Ajourmusters und die Schaffung von Löchern im Stoff erfüllt diese Stickarbeit ausschließlich einen ästhetischen Zweck und reduziert geringfügig die wärmende Funktion des Kleidungsstücks.

Baumwolle

Mit trageangenehmer Baumwolle immer gut angezogen

Baumwolle gilt seit Jahrtausenden als bevorzugtes Material für leichte Kleidung. Die Fasern dieser alten Kulturpflanze sind außerordentlich saugfähig, sie können bis zu 65% ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen.

Baumwollstoffe sind weich und dadurch sehr hautfreundlich, und sie haben überdies ein sehr geringes Allergiepotential. Sie sind dehnfähig, widerstandsfähig und langlebig. Auch bei sehr starker Beanspruchung und bei häufiger Reinigung behalten sie ihre hohe Reißfestigkeit. Baumwolle als Rohstoff lässt sich so veredeln, dass er seidenglatt und glänzend wird, beispielsweise als Damast oder als glänzender Baumwoll-Satin. Diese Naturfaser wird für Heim- und Bekleidungstextilien mit Abstand am häufigsten eingesetzt, entweder als reine Baumwolle oder in Verbindung mit Kunstfasern.

Bei uns finden Sie eine Fülle von Textilien aus Baumwolle oder aus hochwertigen Baumwollmischungen wie beispielsweise Blusen, Socken oder T-Shirts.

Elastan

Elastan ist eine chemische Stofffaser, die in der Trachtenmode sowie bei alltäglichen Kleidungsstücken eingesetzt wird. Sie besteht zu mindestens 85% aus Polyurethan und zeichnet sich durch einen stark dehnbaren Charakter aus, der dem Kleidungsstück einen Stretch-Effekt verleiht. Reines Elastan lässt sich auf seine dreifache Länge ziehen und kehrt hiernach wieder in seine ursprüngliche Form zurück.

In der Trachtenmode erfolgt lediglich eine Beimischung der synthetischen Faser zum gesamten Stoff-Mix im niedrigen Prozentbereich. Der Einsatz von Elastan ist bei direkt am Körper anliegenden Kleidungsstücken wie Trachtenhosen oder -blusen beliebt, die durch den flexiblen Stoff jede Bewegung problemlos mitmachen und sich auch bei kleinen Gewichtsschwankungen des Trägers attraktiv und komfortabel um den Körper legen.

Flachs/Leinen

Leinen hat als textiles Material eine lange Tradition. Die alternative Bezeichnung Flachs deutet darauf hin, dass die Fasern aus der Flachspflanze gewonnen werden. Seit Jahrhunderten genießen Menschen die hautsympathischen und temperaturausgleichenden Eigenschaften dieses natürlichen Stoffs. Er nimmt hervorragend Feuchtigkeit vom Körper auf, hält bei Hitze angenehm kühl und wärmt bei Kälte.

Die natürliche Optik des Gewebes mit seiner leicht knitterempfindlichen Struktur verleiht Kleidung aus Leinen eine unvergleichliche Ausstrahlung von Natürlichkeit. Das Material ist für Trachten und für Landhausbekleidung besonders beliebt, es wirkt robust, naturverbunden und gleichzeitig edel. Oft wird es in Garnen zusammen mit Baumwolle und Polyester verarbeitet, um die Vorzüge all dieser Materialien optimal zu nutzen.

Bei uns finden Sie eine reiche Auswahl zünftiger Trachtenmode aus Leinenstoffen. Reines Leinen und Leinenmischgewebe sorgen gleichermaßen für hervorragenden Sitz und für genussvolles Tragen der edlen Ensembles.

Jacquard

Als Jacquard wird nicht nur in der Trachtenmode eine beliebte Musterform bezeichnet, bei der ein oder mehrere Garnfarben auf komplexe und ästhetische Weise miteinander verknüpft werden. Hierbei gibt es nicht ein bestimmtes Jacquard-Muster, stattdessen lassen sich auf diese Fertigungsweise Garne zu beliebigen Designs mit einer theoretisch endlosen Wiederholung verknüpfen.

Technisch wird dies über die einzelne Ansteuerung jedes einzelnen Kettfadens einer Strickware erreicht, die so einen beliebigen Versatz zueinander nach einem zuvor in die Näh- oder Strickmaschine einprogrammierten Muster erhalten. In der Trachtenmode wird das Jacquard-Muster vorrangig für Pullover, Strickwesten und -jacken genutzt, um eine nostalgische Optik zu erzeugen und durch ein regelmäßig wiederholtes Design besonders ästhetisch zu wirken.

Leder-Velours Ziege

Ziegenleder - weich und gleichzeitig widerstandsfähig

Ziegenleder ist ein wertvolles und besonders feines Material. Es schmiegt sich weicher und leichter an den Körper an als viele andere Lederarten. Daher eignet es sich hervorragend für die Herstellung hochwertiger Kleidungsstücke und Accessoires. Trotz seiner zarten Struktur ist Ziegenleder widerstandsfähig. Als Rauleder wirkt es fein-samtig und dadurch besonders edel. Ob in Naturnuancen oder in modischen Tönen eingefärbt, Ziegenvelours ist ein Material mit Ausstrahlung.

Taschen, Gürtel, Schuhe und Handschuhe sind klassische Produkte aus Ziegenleder. Doch auch Jacken, Röcke, Hosen und Westen werden aus diesem hochwertigen Material gefertigt.

Bei uns finden Sie beeindruckende Highlights aus Ziegenleder-Velours. Ledershorts und Kniebundhosen sind die attraktive Basis für den Trachtenlook und erfreuen durch ihre hervorragenden Trageeigenschaften.

Nylon

Nylon ist der handelsübliche Name für die chemische Kleidungsfaser Polyamid, die in den 1930er Jahren zum ersten Mal überhaupt als synthetische Faser gewonnen wurde. Ursprünglich für die Anfertigung von Netzstrümpfen entwickelt, wird Nylon heute zahlreichen Kleidungsstücken beigemischt und verleiht auch Trachtenmode einen robusten und haltbaren Charakter.

Die Faser zeichnet sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit aus, wobei selbst dünne Stoffe aus Nylon über eine hohe Reißfestigkeit verfügen. Vielmehr wird das Polyamid mit anderen synthetischen Fasern verarbeitet, um das Eigengewicht des Kleidungsstücks zu reduzieren und zu einem gleichermaßen dünnen und festen Stoff zu gelangen. In der Trachtenmode ist der Einsatz von Nylon bei jeglicher Oberbekleidung möglich, ergänzend werden Strumpfhosen für Damen als traditionelles Accessoire aus diesem Material gefertigt.

Polyacryl

Bei Polyacryl handelt es sich um eine synthetische Faser auf Basis von Copolymeren, die in der Trachtenmode sowie bei alltäglichen Kleidungsstücken gleichermaßen geschätzt wird. Stoffe auf Basis von Polyacryl haben einen wollartigen Charakter, weshalb die Faser eine preiswerte und beliebte Alternative zu echter Wolle bei Strickjacken oder Pullovern darstellt.

Eine Beimischung von Wolle oder Baumwolle ist üblich, um das natürliche Tragegefühl dieser Materialien mit dem robusten und pflegeleichten Charakter von Polyacryl zu verbinden. Im Vergleich zu anderen synthetischen Fasern ist sie hitzeempfindlich, das Waschen über 40 Grad und der Einsatz des Wäschetrockners sind zu vermeiden. Die Verarbeitung zu kreativ gestalteten Geweben ist möglich, beispielsweise zum Erzeugen von Jacquard-Mustern auf Trachtenpullovern und Strickjacken.

Polyamid

Polyamid zählt zu den wichtigsten synthetischen Fasern überhaupt, die für Oberteile in der Trachtenmode und für alltägliche Kleidungsstücke gleichermaßen genutzt wird. Das synthetische Material steht in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Anfertigung von Kleidungsstücken bereit, die bekannteste Umsetzung ist Nylon.

Polyamid zeichnet sich durch einen robusten und reißfesten Charakter aus, der entweder in Reinform bei Strumpfhosen genutzt wird oder als Beimischung zu Pullovern, Jacken oder Westen zum Einsatz kommt. Auch das Einfärben der Faser ist mühelos möglich und hilft bei der Umsetzung kreativer Designs und Muster in der Trachtenmode. Auch bei der Anfertigung von Regen- und Sportbekleidung verwendet, verleiht Polyamid Trachtenjacken und -westen einen schützenden und langlebigen Charakter.

Polyester

Polyester zählt zu den wichtigsten Stofffasern überhaupt und findet in der Trachten- und Alltagsmode in vielerlei Formen seinen Einsatz. Die zugrundeliegenden Polymere der Stofffaser kommen auch in natürlicher Form vor, in der modernen Kleidungsproduktion wird Polyester jedoch fast ausschließlich synthetisch gewonnen.

Genutzt wird die Kunstfaser traditionell zum Imprägnieren von Kleidungsstücken, auch Trachtenjacken und -janker gewinnen durch sie einen besseren Schutz vor Witterungen aller Art. Gegenüber natürlichen Stoffen wie Wolle oder Baumwolle erweist sich Polyester als robuster, besitzt jedoch ein geringeres Eigengewicht und erhöht den Tragekomfort. Die ansonsten robuste Faser erweist sich als wärmeempfindlich, ein Waschen bei zu hohen Temperaturen und der Einsatz des Wäschetrockners sollten deshalb bei Trachtenkleidung aus diesem Material vermieden werden.

Polyesterseide

Polyesterseide ist eine Abwandlung der chemischen Faser Polyester, die einen besonders feinen Garncharakter besitzt und zu zarten und halbtransparenten Stoffen verarbeitet wird. In Optik und Haptik erinnert der Stoff an echte Seide, wodurch die synthetische Faser zu einer preiswerten Alternative gegenüber diesem natürlichen Edelmaterial wird.

Das feine Material stellt bei der Pflege größere Ansprüche als reines Polyester, die Wäsche von Kleidungsstücken aus Polyesterseide muss deshalb schonend erfolgen und auch das Bügeln ist nur mit niedrigsten Temperaturen möglich. Eingesetzt wird Polyesterseide überall in der Trachtenmode, wo sonst auf den feinen und eleganten Charakter von Seide vertraut wird. Dies gilt vorrangig für die Anfertigung von Trachtenblusen und -hemden, auch das Absetzen von Spitzen aus diesem Material ist üblich.

Rayon

Rayon ist ein trageangenehmes Material mit natürlicher Ausstrahlung

Rayon ähnelt als textiles Material in seiner Feinheit und Faserlänge der reinen Baumwolle. Das Material, auch Viskose genannt, wird auf der Grundlage von Cellulose in einem chemischen Prozess gefertigt. Basismaterialien für die Cellulose sind Sägespäne aus Fichten-, Buchen-, Bambus- und Eukalyptusholz und damit nachwachsende Rohstoffe. Rayon als natürliche Kunstfaser ist wie Baumwolle biologisch abbaubar.

Die Verwendungsgebiete von Rayon bzw. Viskose entsprechen in weiten Bereichen denen der Baumwolle. Gewebe aus Rayon können besonders viel Wasser speichern, dadurch eignen sie sich hervorragend für Kleidung. Stoffe aus Rayon punkten durch ihre angenehmen Trageeigenschaften. Sie sind oft seidig glatt verarbeitet, fallen weich und verhindern Schwitzen.

Adler bietet Ihnen eine Fülle von sportlicher und eleganter Kleidung aus dieser naturnahen Faser. Ob Freizeit-, Business- oder Trachtenmode, Rayon trägt zu einem perfekten Look bei.

Edle Seide als Highlight für die ambitionierte Garderobe

Stoffe aus Seide zeichnen sich durch ihren natürlichen Glanz und ihre exquisite Farbbrillanz aus. Sie fühlen sich weich, geschmeidig und doch fest an. Die Fasern für dieses edle Naturprodukt verdanken wir der Seidenspinnerraupe. Sie fabriziert feine Endlosfäden und lagert sie in ihrem Kokon. Die Haupt-Erzeugerländer sind China, Japan und Indien. Besonders feine Seidenstoffe wie Chiffon, Georgette oder Crèpe de Chine wirken außerordentlich zart und oft leicht durchscheinend. Die dichter gewebten Materialien wie Taft, Satin, Brokat und Seidensamt eignen sich besonders gut für die Trachtenmode und ihre Accessoires.

Im Sortiment finden sich hochwertige Trachtentücher aus reiner Seide, die wundervolle Trageeigenschaften mit einer noblen Ausstrahlung verbinden. Ob in dezentem Naturton oder in leuchtendem Rot, ob zum Dirndl oder zur Trachtenbluse, ein exklusives Seidentuch mit Fransen punktet als Allroundgenie und wertet jedes Outfit auf.

Tüll

Als Tüll wird ein leichtes und netzartiges Gewebe bezeichnet, das seit dem 19. Jahrhundert als Verzierung für zahllose Kleidungsstücke verwendet wird. Tüllstoff besitzt einen fast transparenten Charakter und kann aus natürlichen oder synthetischen Fasern gefertigt werden.

Die Bezeichnung Tüll geht somit nicht auf das Material, sondern die Fertigungsweise ein, bei der zwei zusammenliegende Kettfäden nach dem Einschuss verdreht werden und hierdurch die Schussfäden nicht exakt und dicht ineinander übergehen. Durch seine feine Netzstruktur besitzt Tüll ausschließlich einen verzierenden Charakter und wird als ergänzende Dekoration an andere feste Stoffe angenäht. In der Trachtenmode gehört Tüll zu den beliebtesten Verzierungen für Dirndls, um beispielsweise Schürzen um eine neckische und transparente Oberschürze zu ergänzen.

Wolle

Wolle nimmt unter den Trachten-Materialien die bei unseren Produkten zum Einsatz kommen eine besondere Stellung ein. Zum einen gehört sie zu den ältesten Textil-Rohstoffen der Welt; zum anderen zeichnet sie sich durch eine Reihe einzigartiger Eigenschaften aus. Sie besitzt das Vermögen, ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Wasser aufzunehmen, ohne sich selbst feucht anzufühlen.

Durch ihre natürliche Selbstreinigungs-Funktion ist sie sogar im bereits verarbeiteten Zustand schmutzabweisend und dank ihrer elastischen Fasern ausgesprochen knitterarm. Vorzüge, die Wolle zu einem bevorzugten Trachten-Material machen. Anteile der Faser finden sich sowohl in Jacken, Hosen und Röcken als auch in Strümpfen und bei einzelnen Accessoires.

Zopfmuster auf Schößchen

Zopfmuster auf Schößchen sind eine spielerische Ergänzung in der Trachtenmode, wie sie vorrangig auf Strickjacken für Damen zu finden ist. Als Schößchen wird dabei eine dezente Verlängerung der Strickjacke über die Taille der Trägerin hinaus bezeichnet, die sich im Design vom Rest der Trachtenjacke abgrenzt.

Mit dem Einflechten von Zöpfen in regelmäßigen Abständen entsteht ein vertrautes und beliebtes Muster, das einen nostalgischen Charakter besitzt und häufig als Kontrast zum Ajour-Muster eingesetzt wird. Oftmals führt das Zopfmuster den Einsatz dieses Musters in weiteren Kleidungsstücken der Trachtenmode fort und kommt umso besser zur Geltung, wenn die Trägerin von Strickjacke oder Dirndl auch ihre Haare zu einem Zopf verflochten trägt.

Freizeit

Die Tracht als angesagtes Freizeitoutfit

Tracht ist heute bei jungen Menschen wieder in. Dabei wird das Augenmerk weniger auf vollständige, traditionelle Trachten und Dirndl gerichtet als auf kreativen Umgang mit den Formen und Einzelstücken der Trachtenmode. Da wird die Lederhose (von ihm und ihr) auch einmal zum T-Shirt getragen oder ein kurzes Dirndl mit schwarzen statt weißen Strümpfen.

Alle Einzelteile zum kreativen Mischen des ganz persönlichen Trachtenoutfits finden Sie bei uns. Dirndl, Dirndlblusen, Röcke, Mieder, Lederhosen und Strümpfe, all das und noch viel mehr gibt Ihnen die Möglichkeit Ihren eigenen Trachtenlook zu kreieren, der auch in der Disco bestehen kann. Auch Accessoires wie passende Handtaschen, Tücher oder Hüte gibt es bei ADLER Mode. Und nicht zuletzt finden Damen die passenden BHs, um das Dekolleté in der Dirndlbluse so richtig zur Geltung zu bringen.

Business

Business-Chic im Trachtenstil

Neben Trachten für private Anlässe sind die traditionellen Garderoben längst in der Geschäftswelt angekommen und sorgen für einen gediegenen und feschen Anblick. ADLER Mode hält hochwertige und dezent gestaltete Trachten für Business-Anlässe bereit, die mit einer hochwertigen Verarbeitung des Materials und zurückhaltenden Designs allen gesellschaftlichen Anforderungen entsprechen.

Lange Trachtenröcke, bequeme Blusen und farblich abgestimmte Jacken und Janker werden zum stilvollen Hingucker, die mit Stickereien und weiteren Verzierungen einen typisch alpinen Stil verkörpern. Aus Baumwolle oder synthetischen Stoffen gefertigt, erweisen sich die Trachten im Business-Look als robust und pflegeleicht, während Innentaschen und Knopfleisten zum praktischen Charme beitragen.

Festlich/Traditionell

Anlässe für ein festliches, traditionelles Tachtenoutfit

Der bekannteste Anlass, sich in eine Tracht zu kleiden, ist sicherlich das Oktoberfest in München oder ähnliche, wenn auch kleinere Veranstaltungen wie die Allgäuer Festwoche, das Rosenheimer Herbstfest oder das Gäubodenfest. Für das Tragen traditioneller Kleidung gibt es aber auch noch viele andere Gelegenheiten: Z. B. Hochzeiten im süddeutschen Raum, in Österreich oder der Schweiz werden oft als Trachtenhochzeit gefeiert.

Aber auch bei Hochzeiten, die nicht speziell so eingeladen sind, kann man in diesen Gegenden immer auch in Tracht erscheinen. So wie Tracht früher im ganzen bayerischen Raum immer das klassische Gewand für den Kirchgang war, so ist die Tracht in jedem Fall als Feiertagsgewand angesagt und auch angemessen für öffentliche Veranstaltungen vom Feuerwehrfest über Geschäftsjubiläen bis zum Neujahrsempfang des Bürgermeisters.