Zeitlose Eleganz – der Hosenanzug

Politikerinnen tragen ihn, CEOs glänzen in ihnen auf jeder Konferenz und auch bei feierlichen Anlässen sind sie eine willkommene Alternative zum Kleid: Hosenanzüge für Frauen verkörpern einen Businesslook, der klassisch und zugleich herrlich feminin ist. Und das für jede Figur, ganz ohne Bein zu zeigen.

Emanzipierung war nie so sexy

Marlene Dietrich ist es zu verdanken, dass wir bei jedem offiziellen und festlichen Anlass Rock und Kleid im Schrank lassen können. Sie hat in den 1930er-Jahren den Hosenanzug für Damen berühmt, verrucht und sexy gemacht. Seither gab es ihn mal streng, mal sportlich, verspielt und dann wieder sexy. Heute sind alle Stile wieder salonfähig und besonders als Businesskleidung sowie auf Festivitäten ist der Hosenanzug nicht mehr wegzudenken.

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>TOM TAILOR</strong>  Blazer, Rot von TOM TAILOR
49.99 € 49.99 €
Mode von TOM TAILOR

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>TOM TAILOR</strong>  Schlichter Blazer, Dunkelgrau von TOM TAILOR
49.99 €
Mode von TOM TAILOR

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>Street One</strong>  Blazer, Schwarz von Street One
49.99 €
Mode von Street One

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>TOM TAILOR</strong>  Blazer, Weiß von TOM TAILOR
39.99 € 39.99 €
Mode von TOM TAILOR

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>Malva</strong>  Strickblazer, Rosa von Malva
39.99 €
Mode von Malva

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>Street One</strong>  Blazer, Hellgrau von Street One
49.99 € 49.99 €
Mode von Street One

Konferenz oder Vorstellungsgespräch souverän meistern

Nicht zu viel Weiblichkeit, perfekter Sitz und einfach souverän – der Hosenanzug gibt ein sicheres Gefühl. Nicht ohne Grund setzen die meisten Politikerinnen und weiblichen Vorstandsmitglieder auf dieses Outfit. Auch der Marlene- bzw. Palazzostil, wie der Schnitt ursprünglich hieß, liegt wieder im Trend im Büro und verleiht dem Hosenanzug eine individuelle Note.

Die lockeren Marlene- und Schlaghosenvarianten können im Büroalltag auch mal mit frechen, farbigen Sneakers kombiniert werden. Mit einer schlichten weißen Bluse, einem weißen Langarmshirt oder zumindest einem einfarbigen Oberteil kombiniert wirkt das Outfit hingegen sehr seriös. Dazu passen ein Kurzmantel und eine Handtasche im Birkin-Bag-Stil.

Hosenanzug-Stylingtipps: Kurvige Frauen mit viel Oberweite sollten einen Blazer mit langem V-Ausschnitt wählen. Große Größen sehen im taillierten Longblazer und Hosen mit weitem Bein gut aus. Kleinen Frauen stehen Hosenanzüge mit Kurzblazern und Hosen mit gerade geschnittenen Beinen.

Im Hosenanzug auf die Hochzeit

Es muss nicht immer klassisch das Abendkleid sein, wenn Sie als Gast auf eine Hochzeit eingeladen sind. Solange nicht „White Tie“, also Frack und bodenlanges Abendkleid, verlangt wird, lässt ein Hosenanzug Damen auf jeder Hochzeit toll aussehen. Mit der klassischen Variante mit Blazer und passender Stoffhose in einem fröhlichen Farbton können Sie nicht viel falsch machen. Etwas weicher wird das Outfit mit einer weiten Palazzo und einem festlichen Longshirt in gleicher oder Komplementärfarbe. Wenn Sie es lieber unkonventionell mögen und ihre Figur nicht zu kurvig ist, kommen auch die Varianten als Overall oder Jumpsuit aus Seide oder Satin infrage – diese aber kombiniert mit einem edlen Blazer oder Bolero.

Dos und Don’ts beim Hochzeitsgast-Outfit

Es gibt allerdings ein paar Dinge, die Sie bei der Wahl eines Hosenzugs, Overalls oder Jumpsuits als Abendmode beachten sollten:
• Nicht ohne Absatz – ein eleganter Hosenanzug wirkt nur festlich, wenn zumindest ein kleiner Absatz getragen wird. Sandalen sind nicht erlaubt; es sei denn, Sie sind auf eine Strandhochzeit eingeladen.
• Edle Accessoires wie schöner Echtschmuck geben dem Look eine verspieltere und noch weiblichere Note.
• Schwarz ist gleichbedeutend mit Trauer, und die will dort niemand sehen. Weiß ist nur der Braut vorbehalten und ebenso tabu. Grau ist grenzwertig, aber erlaubt, wenn Sie es mit einer farbigen Bluse kombinieren.