Die Stretch-Hose – eine, die immer passt

Jede Frau kennt es: Die Figur verändert sich im Verlaufe des Jahres stetig. Im Sommer ist eine halbe Kleidergröße weniger als im Winter eigentlich normal. Die Antwort auf dieses Problem ist eine Stretch-Hose. Crashdiäten und Fitnesswahn ade – denn die richtige Hose kompensiert das ein oder andere Kilo mehr oder weniger auf der Waage. Hosen mit Stretch-Anteil spielen eben immer mit, kneifen nicht und werden nicht zu weit.

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>s. Oliver</strong>  Jeanshose mit Stretch, Blau von s. Oliver
39.99 € 39.99 €
Mode von s. Oliver

Verfügbare Größen

Produktbild zu <strong>My Own</strong>  Bengalin-Jeggings mit Struktur, Schwarz von My Own
19.99 € 19.99 €
Mode von My Own

Stretch-Jeans sind die neuen Hüftschmeichler

Jeans für Damen sind selten ausschließlich aus unnachgiebigem Denim, sondern besitzen meist auch einen Anteil an Elasthan, der sie wesentlich flexibler und komfortabler macht. Der klassische Röhrenschnitt wird nie aus der Mode kommen, aber bei Damen-Stretch-Jeans liegen derzeit auch Hosen mit Bootcut oder Schlag im Trend, bei denen die Beine ausgestellt sind.

Bei den Stretch-Jeans gibt es auch noch die Sonderform der Jeggins – eine Mischform aus Jeans und Leggings. Durch einen sehr hohen Anteil an Elasthan sind sie zwar so bequem wie Leggins, sehen aber auf den ersten Blick durch den Denimanteil wie eine Skinny-Jeans aus.

Stylingfalle: Jeggins sind allerdings nichts für Rubensfrauen, da sie jede Kurve betonen und abzeichnen.

Schlupfhosen – bequem mit Stil

Wenn Sie eine Hose suchen, in der sie den Tragekomfort einer Jogginghose mit der Eleganz einer Stoffhose gepaart finden, kommen Sie um sie nicht herum: die Schlupfhose oder auch Jogpants. Damen, die sich durch Knöpfe und Reißverschluss nicht einengen lassen wollen, können in ihr den perfekten Komplizen für Freizeit und Job finden, denn ihr Name ist Programm: Sie schlüpfen einfach hinein. Das ist möglich, weil die Hosen mit Gummizug ausgestattet sind.

Für jeden Typ: Schlupfhosen passen sich Ihrer Figur an und können durch den Dehnbund bis zu drei Kleidergrößen umspannen, ohne dass man es den Hosen ansieht. Mit Fake-Zippern und Riegeln, die eine Knopfleiste oder einen Reißverschluss vortäuschen, sieht die Schlupfhose wie andere locker geschnittene Hosen aus Stoff aus.

Die Power-Stretch-Hose – ein Basic für jeden Lagenlook

Während bei einer regulären Stretch-Hose ein geringer Anteil von Elasthan ausreicht, ist der dehnbare Stoff der Power-Stretch-Hose dafür konzipiert, wie eine zweite Haut zu sitzen, ohne Falten zu werfen oder zu kneifen. Durch dieses noch dazu atmungsaktive Material sind Hosen aus Power-Stretch perfekt für darunter und den Sport.

Lagenlook nicht ohne Power-Stretch: Im herrlichen Lagenlook, der jeder Frau steht und immer angesagt ist, sind Power-Stretch-Hosen ein wichtiges Basic. Nicht einengend, warm wie Fleece und leicht wie Leggings, sehen sie unter einem Rock genauso gut aus wie unter einem wadenlangen Kleid oder einer bis zum Knie reichenden Tunika.

Materialien

Bei regulären Jeans und Stoffhosen mit Stretch liegt der Anteil von Elasthan meistens bei vier bis sechs Prozent. Je mehr Elasthan im Stoff enthalten ist, desto anschmiegsamer wird die Hose. Elasthan wird in der Regel mit natürlichen Stoffarten gemischt, wie Baumwolle, Jersey, Denim, Schurwolle, Satin (gibt es auch synthetisch) und synthetischen Geweben wie Polyester und Polyamid.